Hebammen: Betreuung ist sichergestellt

|

Im "Netzwerk Frühe Hilfen" arbeiten Fachkräfte und ehrenamtlich Engagierte aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens unter Federführung des Kreisjugendamtes eng zusammen und stellen ein niederschwelliges Angebot sicher. Sie tauschen ihr Wissen über die Angebote aus und entwickeln diese gemeinsam weiter. Ziel ist es, alle Eltern ab der Schwangerschaft über Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren und Eltern in belasteten Lebenslagen spezielle Hilfen anzubieten.

Ein Baustein in diesem System sind Familienhebammen. Dies sind staatlich examinierte Hebammen mit einer Zusatzausbildung, die sie befähigt, Eltern auch längere Zeit nach der Geburt zu unterstützen. Die Kreisverwaltung bedauert es, dass sieben freiberuflich tätige Familienhebammen ab Juli ihre Tätigkeit im Auftrag des Kreises eingestellt haben. Ab diesem Zeitpunkt wurden deren Aufgaben von anderen Hebammen sowie von Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen übernommen.

In zahlreichen Gesprächen wurde trotz deutlichem Entgegenkommen kein Einvernehmen über das Honorar erreicht - und dies obwohl die derzeit im Kreis bezahlte Vergütung nach einer Umfrage unter 16 Kreisen in den Regierungsbezirken Stuttgart und Tübingen im oberen Bereich liegt und den Empfehlungen des Bundes Deutscher Hebammen entspricht. Nur zwei Kreise zahlen einen geringfügig höheren Stundensatz, allerdings bei niedrigerer Fahrtkostenerstattung.

"Wir hatten gehofft, die Gruppe der Familienhebammen in einem weiteren Gespräch Mitte Dezember wieder zu einer Zusammenarbeit zu gewinnen - leider vergeblich", so Sozialdezernent Andreas Bauer. Junge Familien im Kreis erhielten aber auf jeden Fall die Hilfen, die sie nach der Geburt eines Kindes benötigten. Derzeit werden im Landkreis Reutlingen rund 100 Familien von Familienhebammen und Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen betreut.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leben life in der Pomologie

Strahlender Sonnenschein, lockere Wattebauschwolken und ein leichter erfrischender Nordwind sorgten dafür, dass die schon vor der offiziellen Öffnung um 11 Uhr anströmenden Besucher der 16. Garden Life nicht allzu sehr ins Schwitzen gerieten beim Bummel durch die fast 200 Stände und Anlagen auf der Pomologie. weiter lesen