Haustürgeschäft: Immer wieder neue Tricks

Tricks bei Haustürgeschäften: Einen Gutschein über 200 Euro sollen Hausbesitzer angeblich von einer "Bauabteilung" der Handwerkskammer erhalten.

|
 Foto: 

Es ist davon auszugehen, heißt es in einer Mitteilung der Handwerkskammer, dass sich hinter solchen Anrufen wieder skrupellose Anbieter von Reparaturarbeiten verbergen - denn solch eine Gutschein verschenkende "Bauabteilung" gibt es bei der Handwerkskammer nicht. In der Regel wird auf diesem Wege versucht, angeblich dringende Reparaturarbeiten zu verkaufen. Ob die Arbeiten tatsächlich so dringend sind, lässt sich erfahrungsgemäß gar nicht überprüfen.

Der Ablauf ist meist wie folgt: Den Hausbesitzern werden zunächst Kleinstreparaturen angeboten. Damit verschaffen sich diese Firmen Zutritt ins Haus. In Kürze soll der Auftrag dann ausgeführt werden. Und dann wird festgestellt, dass sich eine einfache Reparatur nicht mehr lohnt. Schnell wird dann eine größere Angelegenheit daraus - und es müssen dann auch deutlich höhere Summen gezahlt werden.

Dann folgt eine komplette und meist überteuerte Sanierung. "Dann sind wir unversehens bei Kosten von 15 000 bis 20 000 oder mehr Euro", warnt deshalb auch Richard Schweizer, Justiziar bei der Handwerkskammer Reutlingen.

Wie bei allen Haustürgeschäften könnten Verbraucher ihre Erklärung allerdings innerhalb von zwei Wochen widerrufen, so Schweizer weiter. Fehlt die Widerrufsbelehrung in Textform, könnten sie sogar unbegrenzt vom Vertrag zurücktreten. Wer in den eigenen vier Wänden mit einem unguten Gefühlen eine Unterschrift geleistet hat, sollte dann rasch handeln und den Vertrag innerhalb von zwei Wochen schriftlich widerrufen - am besten per Einschreiben mit Rückschein.

Hausbesitzer, die ein Angebot stutzig gemacht hat, sollten zuvor auch einfach nachfragen, ob der Anbieter ein eingetragener Handwerksbetrieb ist - und zwar am besten einer aus der Region. Schließlich lassen sich dann auch mögliche Gewährleistungsansprüche oder Garantieleistungen leichter einfordern. Bei größeren Aufträgen ist es darüber hinaus auch sinnvoll, Alternativangebote einzuholen.

Welche Handwerksbetriebe es im näheren Umfeld gibt, kann man auf der Internetseite der Handwerkskammer recherchieren: www.hwk-reutlingen.de/betriebe. Ansprechpartnerin bei der Handwerkskammer Reutlingen ist Marion Gerbert, Telefon: (07121) 2412-233.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen