Halbtagestour des Albvereins

|

Bei der ersten Stäffeleswanderung in Tübingen möchte Wanderführer Hermann Walz in einer Halbtagestour durch seine Geburtsstadt führen, heißt es in einer Mitteilung des Schwäbischen Albvereins. Der Allensee, die Neckarinsel, der Schlossberg und verschiedene bekannte und unbekannte Ecken der Altstadt stehen auf dem Programm. Erläuterungen zu der Geschichte und auch "Gôgagschichtla" werden zu hören sein. Gegen Schluss ist eine Einkehr in einer Altstadtwirtschaft vorgesehen.

Termin für diese Wanderung ist Sonntag, 16. März. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr das Rathaus in Eningen. Mit Privatautos geht es dann in Fahrgemeinschaften los. Geparkt wird im Metropol-Parkhaus bei der Blauen Brücke. Um 14 Uhr beginnt die Wanderung auf dem Steg über die Bundesstraße. Die Gehzeit beträgt etwa zweieinhalb Stunden. beim Aufstieg zum Schlossberg sind 100 Höhenmeter zu überwinden. Rückkehr in Eningen ist gegen 18 Uhr. Anmeldungen sind notwendig bis Freitag, 14. März, Telefon: 82 09 15 oder hermann.walz@t-online.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Röhre hält die Experten auf Trab

Die ersten vier Wochen sind geschafft: Schon jetzt rollen Tag für Tag deutlich mehr als 10 000 Fahrzeuge durch den Scheibengipfeltunnel, der sich in jeder Hinsicht betriebsam gibt. weiter lesen