Hagelabwehr: Verein tagt

Die erste ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins zur Hagelabwehr im Landkreis Reutlingen ist am Donnerstag, 3. Dezember, 19 Uhr, in der Bibliothek Rommelsbach in der Württemberger Straße 5.

|

Die erste ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins zur Hagelabwehr im Landkreis Reutlingen ist am Donnerstag, 3. Dezember, 19 Uhr, in der Bibliothek Rommelsbach in der Württemberger Straße 5.

Die Tagesordnung sieht unter anderem Berichte des Vorstands, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer sowie Sonstiges vor. Ab 20 Uhr berichtet Hagelpilot Markus Duwe über die Saison 2015. Anschließend referiert Gernot Hengstler, Vorstand des Vereins zu Hagelabwehr in den Landkreisen Schwarzwald-Baar/Tuttlingen, in der dann öffentlichen Veranstaltung zum Thema: "Spannungsfeld Hagelversicherung und Hagelabwehr".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frieden gibt es nicht geschenkt

Mit einer Gedenkfeier zum Volkstrauertag in der Aussegnungshalle und anschließender Kranzniederlegung auf dem Friedhof unter den Linden erinnerte die Stadt an die Opfer von Krieg und Verfolgung. weiter lesen