Gut aufgestellt - samt kleiner Stolperfallen

Frischer Wind in Halle 6 auf der Touristikmesse CMT: Die Region präsentiert sich besser, weil luftiger und viel geräumiger. Und das Reutlinger Stadtmarketing findet die neue Übersichtlichkeit und ihre Partner prima.

|
Vorherige Inhalte
  • Mit Mutschel und Reutlinger Stadtpanorama: Neben anderen betreut auch Marlene Jakob den Stand von StaRT. 1/2
    Mit Mutschel und Reutlinger Stadtpanorama: Neben anderen betreut auch Marlene Jakob den Stand von StaRT.
  • Gewinnspiel mit dem Publikum: Reiner Kurze und Tilman Scheck (links) vom Naturtheater Reutlingen. Zu beachten ist für alle weiterhin die "Stolper-Schwelle" (unten) Fotos: Jürgen Herdin 2/2
    Gewinnspiel mit dem Publikum: Reiner Kurze und Tilman Scheck (links) vom Naturtheater Reutlingen. Zu beachten ist für alle weiterhin die "Stolper-Schwelle" (unten) Fotos: Jürgen Herdin
Nächste Inhalte

"Das hier ist luftiger und offener, mir gefällt's", ließ sich Tanja Ulmer zum Auftakt der weltgrößten Publikums-Touristikmesse vernehmen. Die Geschäftsführerin des Reutlinger Stadtmarketings StaRT betreut auf der CMT einen von 2000 Ständen in den neun Messehallen auf den Fildern.

Und Ulmer ist mit dem Konzept des gemeinsamen Auftritts mit der Outlet- und der Uni-Stadt sehr zufrieden. Auch von Besucherseite kommt eine Menge Lob. "Wenn ich mir nur vorstelle, wie das vor zehn Jahren an den vielen kleinen Tischchen war", erinnert sich Ulmer mit Schaudern. Als "Städteperlen" versorgen die Metzingen, Reutlingen und Tübingen - unter dem Dach des Tourismusverbandes Schwäbische Alb (SAT) - in Halle 6, Stand C81 die Besucher mit einer Fülle an Infos. Natürlich sind da wieder die "lebendigen Mutscheln", die Messebesucher anlocken, zahlreiche Prospekte über Museen und Veranstaltungen, Stadtpläne - und der welt-größte Würfelbecher aus Gersthofen bei Augsburg hat leihweise auch den Weg an den Reutlingen-Stand gefunden. Wie berichtet, wechselt man sich dort in Sachen Attraktionen jeden Tag ab.

Reutlinger Hotels und die Gönninger Tulpenblüte sind in dieser Woche noch an der Reihe. "Wo Leben Stadt findet": Mit dem (von Guinness bestätigt) tatsächlich größten Becher darf das Publikum dann auch mutscheln. Auch die Macher von "GardenLife" treten diese Woche noch in Aktion.

Am Samstag, als der Trubel wie immer bei der CMT am größten war, gelang es kaum noch, an die "Theken" der herkömmlichen Stände vorzudringen. Gut also, dass die Region und Reutlingen ihrer Position treu bleiben. Ganz hinten in Halle 6 (Flughafenseite) ist durch das kleine, die Halle abschließende "Sträßlein" samt Gastronomie einfach immer ein wenig mehr Platz. Ist aber mit Blick auf das neue Bündnis mit Metzingen und Tübingen auch Reutlingen damit besser aufgestellt? Im wahrsten Sinne des Wortes, wenn auch nicht nur im positiven Sinne.

Hoppla: Zahlreiche Flüche in allen Sprachen waren zu hören, als die Leute in die "Stolperfalle" tappten. Eine durchgängige Schwelle sorgt dafür, dass die Aussteller etwas "abgehoben" sind, was eben nicht nur für Freude sorgt.

Wurmlinger Kapelle, Schloss Lichtenstein, Pfullingen und das Tübinger Tor in Reutlingen - samt Altstadt-Umgebung: Die Bebilderung der Stände ist recht einladend. Und gleich "um die Kurve" findet sich alles zum Thema Schwäbische Alb und das Biosphärengebiet.

Und was alle werbenden Touristiker eint, ist die Hoffnung, die Aufenthaltsdauer der Besucher verlängern zu können. Das trifft für die Alb ebenso zu wie für die Städte. Hotels, Pensionen und Gaststätten schnüren Jahr für Jahr immer mehr interessante Kombi-Angebote.

Bis gestern Abend interessierten sich rund 72 000 für das Angebot der CMT - so viele wie noch nie.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen