Grüne: Stadt muss jetzt etwas tun

|

„Keine rechtsfreien Räume“ im Umweltbereich forderten Cindy Holmberg und Ana Sauter vom Vorstand im Reutlinger Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen am Mittwoch beim „Politischen Stammtisch“ der Grünen im Vis-à-Vis. Anders als bei der vermeintlichen, von der CDU heraufbeschworenen Bedrohungslage am ZOBsei die Bedrohung für die Gesundheit der Reutlinger Bürger, trotz positiven Urteils des Verwaltungsgerichts Sigmaringen, ganz konkret: die verkehrsbedingte Luftbelastung in der Innenstadt. So würden laut VCD Verkehrsexperte Florian Müller  nur 50 Prozent der Möglichkeiten vom neuen Scheibengipfeltunnel genutzt.

Die Stadt könne trotz sehr teurem Tunnel die Einhaltung des geltenden EU-Immissionsgrenzwertes für Stickstoffdioxid zum Schutz der menschlichen Gesundheit an der Lederstraße nicht einhalten. „Die Reutlinger Bürger brauchen die Gewähr, dass sie vor nachweislich gesundheitsbedrohenden Immissionen sicher sind“, fordert der Vorstand. Zwar habe die Stadt – ohne Planungssicherheit! – im Vorfeld Millionen Euro für Tunnel-Vorleistungen ausgegeben, „schwächle“ aber laut Holmberg jetzt bei der konkreten Nutzung: Es fehle eine adäquate Verkehrsführung zur größtmöglichen Entlastung der Innenstadt ebenso wie die lange versprochene Verkehrsberuhigung in der Oststadt.

Auch eine Verbesserung der überaus hohen Luftbelastung durch Umsetzung von Mobilitätsalternativen wie Bus, Regionalstadtbahn, Fußgänger und Radverkehr liege noch weit in der Zukunft, so der Vorstand. So seien fünf Jahre Vorlaufzeit nutzlos verstrichen ohne Maßnahmen umzusetzen. Um den Bürgern ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln, dürfe  die Verwaltung nicht erst auf den Luftreinhalteplan des Regierungspräsidiums warten, sondern müsse laut Ana Sauter spätestens jetzt mit der Tunneleröffnung handeln.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen