Großaufträge im Display-Bereich

Die Manz AG setzt die positive Auftragsentwicklung im aktuellen Geschäftsjahr 2015 nach dem Battery- nun auch im Display-Bereich fort.

|

Nachdem das Unternehmen Anfang des Jahres Großaufträge von rund 40 Mio. Euro im Bereich Battery vermelden konnte, hat der Reutlinger Maschinenbauer nun im Display-Bereich den Zuschlag für Aufträge im Gesamtvolumen von rund 35 Mio. Euro erhalten. Diese werden ab dem zweiten Quartal umsatz- und ertragswirksam und umfassen Produktionsequipment zur Herstellung von Displays und anderen Komponenten für Smartphones, Tablet-Computer und Notebooks. Den Ausschlag gaben neben der technologischen Expertise die langjährige Zusammenarbeit von Manz mit führenden Unternehmen der Branche.

Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG, wertet die Folgeaufträge als Vertrauensbeleg: "Die Aufträge von rund 35 Mio. Euro unterstreichen die bedeutende Rolle von Manz als Hightech-Maschinenbauer und Technologiepartner der Display-Industrie. Mit unseren hocheffizienten Produktionsanlagen haben wir uns das Vertrauen führender Hersteller und deren Zulieferer im Bereich der Consumer Electronics erarbeitet. Wenn es um technologische Neuerung und Innovation geht, führt an der Manz AG heute kein Weg mehr vorbei."

Angesichts der guten Positionierung der Manz AG sowie positiver Rahmenbedingungen in den strategischen Zielbranchen blickt das Unternehmen in ein aussichtsreiches Jahr 2015. "Seit Jahresbeginn haben wir Aufträge mit einem Gesamtvolumen von über 75 Mio. Euro erhalten. Diese werden zu Großteilen ab dem zweiten Quartal umsatz- und ertragswirksam. Entsprechend erwarten wir nach einem eher soliden ersten Quartal eine deutliche Wachstumsdynamik ab dem zweiten Quartal 2015", sagte Dieter Manz.

Gleichzeitig wirken sich die im vergangenen Geschäftsjahr vorgenommenen Sonderabschreibungen positiv auf das operative Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr 2015 aus. Das Unternehmen rechnet dementsprechend im aktuellen Jahr mit einer Steigerung bei Umsatz und Ergebnis. Konkret erwartet Manz für das aktuelle Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz zwischen 320 Mio. Euro und 340 Mio. Euro bei deutlich positivem Ergebnis vor Zinsen und Steuern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Fürs Wetter können wir nichts“

Eine kleine Umfrage unter den Beschickern des Reutlinger Weihnachtsmarktes zeigt: Die Mehrzahl der befragten Händler ist mit dem Geschäft zufrieden. weiter lesen