Gottesdienst für Verliebte

|

Zu einem "Gottesdienst für Verliebte" lädt die evangelische Kirchengemeinde am Samstag, 14. Februar, 19 Uhr, in die Andreaskirche ein. Nach der Feier wird ein persönlicher Segen für jedes Paar angeboten. Eingeladen sind junge und alte, verheiratete und unverheiratete, fromme und weniger fromme Paare. Ausdrücklich willkommen, so Pfarrer Johannes Eißler, seien auch Paare, für die es keine offizielle kirchliche Segenshandlung gibt: "Gottes Haus steht am Valentinstag offen." Die Idee für einen Gottesdienst am Valentinstag entstand 2000 in Erfurt, fand seither viele Nachahmer. Die Kirchen suchen nach Wegen, Menschen in ihrer religiösen Suche punktuell anzusprechen, sie dabei ernst zu nehmen und ihre Sehnsucht nach gelingendem Beziehungsleben christlich zu deuten. Die Kirchen hätten "einen Schatz an heilenden Worten und deutenden Zeichen", so Eißler.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dem Doppel-Leben Absage erteilt

Holer Klages fungiert als Torwarttrainer des Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen weiter lesen