Gibt es noch eine Chance für die Eiche?

Mehr Parkraum oder Baum? Diese Frage stellt sich auf einem Grundstück in der Steinenbergstraße 4. Präferenz für Variante eins hat die Mehrheit der Eigentümergemeinschaft des benachbarten Hochhauses. Sie wollen im Oktober den Baum fällen lassen.

|
Wird die Eiche in der Steinenbergstraße gefällt? Foto: Marinko Belanov

Mehr Parkraum oder Baum? Diese Frage stellt sich auf einem Grundstück in der Steinenbergstraße 4. Präferenz für Variante eins hat die Mehrheit der Eigentümergemeinschaft des benachbarten Hochhauses. Sie wollen im Oktober den Baum fällen lassen. Aber es gibt auch andere, einige wenige Eigentümer, Mieter und Nachbarn, die es lieber hätten, dass die schöne, große, alte Eiche stehen bleibt. Diese Leute haben bereits Plakate angebracht und sich für den Erhalt des Baumes ausgesprochen.

Jetzt ist es jedoch so, wie die Pressestelle der Stadt auf Nachfrage unserer Zeitung sagte, dass jene Eiche kein öffentlicher, sondern ein privater Baum und auch nicht im Bebauungsplan als zu erhaltender Baum festgesetzt sei. Folglich kann die Eigentümergemeinschaft - und das gilt ganzjährig und nicht nur außerhalb der Schutzfrist - nun abholzen.

Die Baum-Befürworter argumentieren indes, dass die Stellplätze vor dem Haus ausreichen würden. Und was ganz unter den Tisch zu fallen drohe: Der hohe Wert der Natur, der Vegetation und speziell der Bäume in einem Bereich der Stadt, der durch den Straßenverkehr in höchstem Maße belastet sei. Bäume leisteten einen unverzichtbaren Beitrag zu besserer Luft - gerade im Umfeld viel befahrener Straßen (Steinenberg, Ringelbach, Ledergraben). Außerdem seien Bäume wichtig als Elemente der Stadtgestaltung vor Häuserfronten und bei dichter Bebauung. Schlussendlich appellieren die Baum-Befürworter an die Eigentümergemeinschaft, dass mit etwas gutem Willen und Fantasie eine andere Lösung möglich sei. Gibt es also noch eine Chance für die schöne, große, alte Eiche in der Steinenbergstraße?

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen