Geschichtsverein: "Zigeuner" in Deutschland

|

Am 27. Januar jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 70. Mal. Aus diesem Anlass lädt der Geschichtsverein Reutlingen zusammen mit der Volkshochschule zum Vortrag von Prof. Paul Münch über die Geschichte der Sinti und Roma im deutschen Südwesten ein.

Die Geschichte der "Zigeuner" in Deutschland ist beispiellos. Der Vortrag beleuchtet die 600-jährige politische und gesellschaftliche Ausgrenzung der heute so genannten "Sinti und Roma", die während der NS-Zeit in großer Zahl ermordet wurden. Doch er erinnert auch an Phasen der Integration und beschreibt die Romantisierung "zigeunerischen" Lebens in Musik und Literatur. Im Unterschied zur Geschichte anderer Minderheiten, etwa der Juden, setzt sich die Ausgrenzung der Sinti und Roma bis in die Gegenwart fort.

Der Referent ist emeritierter Professor für die Geschichte der frühen Neuzeit an der Universität Duisburg-Essen und in den letzten Jahren durch viel beachtete kulturgeschichtliche Publikationen hervorgetreten. Zu seinen aktuellen Arbeitsschwerpunkten zählt die Geschichte des Mensch-Tier-Verhältnisses sowie die Geschichte des fahrenden Volkes im Südwesten.

Info Termin: Montag, 26. Januar, 20 Uhr, Saal im Haus der Volkshochschule; Eintritt: vier Euro (Nichtmitglieder: sechs Euro).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kletterer tödlich verunglückt

Ein 55-jähriger Kletterer ist am Montagnachmittag am Wiesfels beim Glemser Roßfeld abgestürzt und dabei tödlich verletzt worden. weiter lesen