Geschichtsverein nach Unterfranken

|

Auf der von Geschichtsverein und VHS veranstalteten Fahrt "Auf jüdischen Spuren in Unterfranken" am 19./20. Juni stehen noch Plätze zur Verfügung. Seit 2011 gibt es das Kooperationsprojekt Landjudentum in Unterfanken, das sich zum Ziel gesetzt hat, das reiche jüdisch-kulturelle Erbe dieser Region zu erforschen und der Öffentlichkeit zu vermitteln. Auf dem Programm der Zweitagesfahrt steht der Besuch von Würzburg mit dem Museum Shalom Europa und der Residenz (Unesco-Weltkulturerbe). In dem ehemals fürstbischöflichen Residenzort Veitshöchheim werden die restaurierte barocke Synagoge und der Hofgarten besucht. Kleinere Landjudengemeinden wie Arnstein und Laudenbach mit seinem jüdischen Friedhof werden von Experten vor Ort vorgestellt. Anmeldungen und Prospekt bei der VHS unter Telefon: (07121) 33 61 21; E-Mail: idimi@vhsrt.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen