Georgenschule: Offene Türen

|

Am Samstag, 24. Januar, 10 bis 13 Uhr, öffnet die Freie Georgenschule ihre Türen, um allen Interessierten zu zeigen, was das Besondere der Waldorfpädagogik ausmacht. Die Besucher haben Gelegenheit, den Unterricht zu besuchen und an Schulführungen teilzunehmen. Die Lehrkräfte stehen zu Gesprächen zur Verfügung. In einer Runde mit Lehrerinnen und Lehrern der Unter- und Oberstufe kann man alles Wissenswerte über die Grundlagen der Waldorfpädagogik erfahren und sich einen ersten Einblick in das Bildungsangebot verschaffen. Es besteht auch die Möglichkeit, sein Kind für die kommenden Jahre für einen Kindergarten- oder Schulbesuch vormerken zu lassen. Wer in die Oberstufe wechseln möchte, kann sich mit den Lehrern über die Schulabschüsse und Praktika austauschen. In der Caféteria werden Kaffee und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre angeboten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Rote, Rikschas und viel Technik

Am Sonntag, 30. Juli, 10.30 bis 17 Uhr, laden das Tübinger Regierungspräsidium und vier Vereine zu einem Tag der offenen Tür ans Südportal des Scheibengipfeltunnels ein. weiter lesen