Geld für die Feuerwehr

|

Wenn bei der aktuellen und mittelfristigen Haushaltsplanung von "Prioritäten setzen" die Rede ist, ist auch die Freiwillige Feuerwehr gemeint: Der Haushaltsantrag der FWV-Gemeinderatsfraktion für 20 neue Ausgeh-Uniformen für die Eninger Wehr in diesem Jahr ging bei Stimmengleichheit unter.

Allen Gemeinderäten ist wohl klar, dass das Feuerwehrhaus und insbesondere die sanitären Anlagen längst überreif für eine Sanierung sind. Gerd Sonntag von der FWV verteidigte einen Antrag seiner Fraktion, im laufenden Haushalt 150 000 Euro für die Planungen zur Gebäude-Sanierung einzustellen: "Das war schon 2014 geplant. Wir dürfen nicht wieder ein Jahr verlieren." Bei den vielen parallel laufenden Projekten bekomme man die vorbereitende Planung mit Baubeginn 2016 nicht hin, lenkte Ortsbaumeister Rainer Klett ein. Er begründete die Ablehnung der Verwaltung mit finanziellen und Kapazitäts-Gründen. Als Grundlage solle zunächst die Feuerwehr-Bedarfsplanung erstellt werden. Für 2018 sei auch ein neues Löschfahrzeug vorgesehen. Gegen die Empfehlung von Verwaltung und Ausschuss stellte der Gemeinderat mit 17 Stimmen 50 000 Euro für die Vorplanungen in den Haushalt ein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Handwerk? Hat was!

Um sich ein Bild über die steigende Zahl von Abiturienten im Handwerk zu verschaffen, startete die Kammer eine Umfrage unter den aktuell 606 Abiturienten, die derzeit in der Region im Handwerk ausgebildet werden. 134 von ihnen, immerhin gute 22 Prozent, antworteten. weiter lesen