Gefahr aus dem All?

|

"Asteroiden und Kometen - Gefahr aus dem Weltall?" ist ein Multimediavortrag in Zusammenarbeit mit der Sternwarte Reutlingen von PD Dr. Thomas Nagel am Dienstag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, in der Kundenhalle der Kreissparkasse, Marktplatz 6, getitelt.

Die terrestrischen Körper unseres Sonnensystems wie Mond, Merkur oder unsere Erde sind übersät von Einschlagsspuren kosmischer Objekte. Vorfälle wie die Explosion des Meteoriten über Tscheljabinsk im Februar 2013 haben die potenzielle Gefahr aus dem All ins Blickfeld gerückt. Um was für Objekte handelt es sich? Aus welchen Regionen des Weltalls stammen sie? Was geschah Anfang des 20. Jahrhunderts in Sibirien? Wie groß ist die Gefahr eines verheerenden Einschlags auf der Erde? Auf diese Fragen geht der Vortrag in allgemeinverständlicher Form ein und zeigt, wie besonders durch herausragende Weltraummissionen das Wissen über Asteroiden und Kometen in den letzten Jahren gewachsen ist.

PD Dr. Thomas Nagel, 1972 in Schwäbisch Gmünd geboren, ist Akademischer Rat auf Zeit am Institut für Astronomie und Astrophysik (IAA) der Uni Tübingen. In seiner wissenschaftlichen Arbeit beschäftigt er sich mit der Physik von Akkretionsscheiben um kompakte Objekte wie Weiße Zwerge oder Neutronensterne. Neben der theoretischen Astrophysik ist er auch als "klassischer" Astronom tätig und hat zahlreiche Beobachtungskampagnen am Deutsch-Spanischen Astronomischen Zentrum auf dem Calar Alto durchgeführt.

Kostenlose Eintrittskarten sind am Zentralen Empfang in der Kundenhalle am Marktplatz erhältlich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Perspektive für den Leuchtturm

Mit der Zusage, die Arbeit der Reportageschule ab dem Jahr 2018/2019 mit einem Zuschuss von jährlich 150 000 Euro aus dem Weiterbildungsetat dauerhaft zu fördern, „hat unsere Schule eine Perspektive“, freut sich Bausch. weiter lesen