GARDEN-SPLITTER

Prof. Roland Doschka Der bekannte Autor und Kurator von Kunstausstellungen, Prof. Roland Doschka, wird fortan ein besonders treuer Freund von Garden Life sein.

|
Wird's ein Renner, das Hexenhäusle fürs heimische Gütle?  Foto: 

Prof. Roland Doschka

Der bekannte Autor und Kurator von Kunstausstellungen, Prof. Roland Doschka, wird fortan ein besonders treuer Freund von Garden Life sein. Der Ästhet, der zu Hause in Rottenburg-Dettingen einen vier Hektar großen, mehrfach auf europäischer Ebene prämierten Garten besitzt und exzellent pflegt, wird fortan immer Schirmherr der Garden Life sein.

"Für mich ist das die größte Pflanzenbörse in Deutschland", sagte er gestern zum Auftakt. In Lindau, wo er auch Schirmherr war, "da sind es rund 100 Stände", in Reutlingen 190. Und damit sei die Fläche auf der Pomologie auch ausgereizt, findet Doschka, dem eine zu große Enge widerspricht. "Hat Garten doch schließlich immer etwas mit Entschleunigung und Ruhe zu tun", so Doschka, der sich selbst dann aber auch in die Menge begab. "Von Beginn an war ich bei Garden Life dabei, aber ich finde hier immer wieder neue Züchtungen und Garten-Accessoires", sagt der Schirmherr.

Thomas Braun

vom gleichnamigen Holzvertrieb am Südbahnhof hat auf der Garden Life für einen Hingucker gesorgt, dem er eine große Zukunft verspricht. Ein Hexenhäusle, von außen so windschief wie es nur sein kann, hat er auf die Wiese nahe des Südost-Eingangs (IHK) aufgestellt. Pärchen zücken ihre Smartphones für Selfies und Braun verriet, "dass man das Haus als Bausatz schon für 6000 Euro bekommen kann". Eine Aufsehen erregende Sache fürs Gütle kann das sein, zumal es auch Farben nach Wunsch dazu gibt, Isolierverglasung - "und einen Zaun aus Edelkastanie samt handgefertigter Tore", sagt Braun.

Garden Life-Besucher

von Beginn an sind auch die Böhmerles und die Körbers. Die Ehepaare lieben das Flanieren, "alles aus Terracotta" sowie das Essen. Doch auch Kritik haben sie diesmal: "Den Farb-Wegweiser im Programmheft verstehen wir leider nicht mehr."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Perspektive für den Leuchtturm

Mit der Zusage, die Arbeit der Reportageschule ab dem Jahr 2018/2019 mit einem Zuschuss von jährlich 150 000 Euro aus dem Weiterbildungsetat dauerhaft zu fördern, „hat unsere Schule eine Perspektive“, freut sich Bausch. weiter lesen