Garden Life soll grüner werden

|
Vorherige Inhalte
  • Die 16. Garden Life öffnet an Himmelfahrt ihre Tore. Die Pomologie wird sich dann wieder in ein großes Pflanzenparadies verwandeln. Ein großes Rahmenprogramm informiert über Wissenswertes rund um den Garten und auch für Kinder ist einiges geboten. Foto: Archiv 1/2
    Die 16. Garden Life öffnet an Himmelfahrt ihre Tore. Die Pomologie wird sich dann wieder in ein großes Pflanzenparadies verwandeln. Ein großes Rahmenprogramm informiert über Wissenswertes rund um den Garten und auch für Kinder ist einiges geboten. Foto: Archiv Foto: 
  • 190 Aussteller werden auf der Reutlinger Gartenmesse vom 25. bis 28. Mai erwartet. 2/2
    190 Aussteller werden auf der Reutlinger Gartenmesse vom 25. bis 28. Mai erwartet. Foto: 
Nächste Inhalte

Die „Garden Life“ auf der Pomologie geht in die 16. Runde. Und sie will ihr Profil schärfen, wie Stephan Allgöwer und Andrea Burk, Geschäftsführer der veranstaltenden Firma Solutioncube betonen. Profilschärfung bedeutet für sie: „Wir wollen die Garden Life ein bisschen grüner machen.“ 190 Aussteller von Hamburg bis Österreich sind es auch diesmal wieder, aber die Veranstalter haben ausgesiebt. Aussteller, die Waren ohne direkten Bezug zum Garten anboten, haben keinen Standplatz mehr bekommen. Das sei für einige hart gewesen, sagen die beiden Geschäftsführer, aber für sie ist es wichtig, die Qualität der Messe im Blick zu behalten. Es soll eine Gartenmesse bleiben. „Wir haben diesmal mehr grüne Aussteller“, sagt Allgöwer. „Wir wollen ganz klar eine grüne Messe bleiben.“

Genau dies scheint in diesem Jahr zu gelingen, schaut man sich die Liste Aussteller an. Garten- und Landschaftsplaner sind mit dabei, Saatguthändler, Anbieter traditioneller Gartenwerkzeuge. Außerdem umfasst das Portfolio der Messe Brunnen, Gartenaccessoirs und natürlich Pflanzen in allen Größen und für jeden Standort, von Wasserpflanzen bis Zierpflanzen, von Gemüsepflanzen bis Kräuter. Wer sich Ideen für seinen Garten holen will, ist auf der „Garden Life“ genau richtig.

Hinzu kommt ein umfassendes Rahmenprogramm von Musik und Fotoausstellung im Laubengang am Rosengarten über den „Schneckentisch auf Tour“ vom Slow Food Convivium Tübingen bis zum Neckar-Alb-Cup der Azubis, die Mustergärten anlegen. Namhafte Referenten haben sich die Veranstalter zudem mit ins Boot geholt. An allen Tagen gibt es drei bis vier Vorträge zu speziellen Themen. Mit dabei ist zum Beispiel Dieter Gaißmeyer, Mitbegründer der Stiftung „Gartenkultur“ sowie Wolfram Franke, ehemaliger Chefredakteur und Herausgeber von „kraut&rüben“.

Für den zweiten Messetag haben sich die Veranstalter gleich etwas Besonderes einfallen lassen: Am Freitag wird die gesamte Pomologie beim „Pflanzentag“ zur Aktionsfläche: Vorträge, Workshops, Beratungen, Rundgänge wechseln sich im Stundentakt ab. An diesem Tag gibt es sogar einen Transportkarton für alle Pflanzenliebhaber, damit sie ihre Käufe sicher transportieren können.

35 000 Besucher werden auch in diesem Jahr wieder auf der „Garden Life“ erwartet. Erstmals kann man online Tickets bereits im Vorverkauf erwerben. Dadurch soll die Wartezeit an den Eingängen reduziert werden.

Bei rund 250 000 Euro liegt das Budget für die Garden Life auch in diesem Jahr. Dass so mancher garten- und Landschaftsbauer nicht mehr mit dabei ist, bedauern Allgöwer und Burk. „Aber für diese Firmen ist gerade jetzt die Haupt-Auftragszeit. Da ist es schwierig für sie, auch noch auf der Messe präsent zu sein.“ Weshalb die Veranstalter derzeit an einem neuen Format für die Garten- und Landschaftsbauer basteln, um diese wieder ins Boot zu holen.

Bereits am kommenden Montag werden die ersten Aussteller mit dem Aufbau in der Pomologie beginnen, dann wird die Geschäftigkeit von Tag zu Tag zunehmen. Bis am Donnerstag, 25. Mai (Himmelfahrt) um 11 Uhr die Pforten der Garden Life 2017 geöffnet werden, gibt es jedenfalls noch enorm viel zu tun.

Öffnungszeiten: Von Donnerstag, 25. Mai (Himmelfahrt) bis Sonntag, 28. Mai. Die Garden Life öffnet jeweils um 11 Uhr und ist Donnerstag, Freitag und Sonntag bis 19 Uhr geöffnet, am Samstag bis 22 Uhr.

Park and Ride: Im Viertelstunden-Takt fahren Busse von den Parkplätzen Kreuzeiche und Hochschule zum Ausstellungsgelände und zurück. Der Anfahrtsweg zu den Parkplätzen ist ausgeschildert.

Vorverkauf: Karten gibt es online im Vorverkauf unter www.gardenlife.de

Pflanzentag: Am Freitag ist Pflanzentag bei der Garden Life. 50 Vorträge, Workshops, Beratungen und Rundgänge finden statt. Ein separater Pflanzentags-Flyer liegt an den Kassen und am Infostand aus. Am Freitag gibt es auch den Garden Life-Transportkarton für einen sicheren Transport.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen