Galerie Maas mit Christian Wulffen

|

Am Sonntag, 15. Februar, 15 Uhr, eröffnet die Galerie Reinhold Maas eine Ausstellung des Künstlers Christian Wulffen. Zu sehen sind Arbeiten aus seinem Frühwerk (1984 bis 1995). Zur Einführung spricht Andreas Baur von der Villa Merkel (Galerien der Stadt Esslingen). Von 1981 bis 1987 studierte Christian Wulffen an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, an der Kunstakademie Düsseldorf und an der Pennsylvania Academy of the Fine Arts. Wulffen erhielt 1990 ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg. Von 1990 bis 1998 unterrichtete er an der Freien Hochschule Metzingen. Danach war er zwei Jahre Mitarbeiter des Rektors Paul Uwe Dreyer an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Von 2003 bis 2012 war er Associate Professor am Cleveland Institute of Art in Cleveland, Ohio. Seit 2012 ist er Full Professor dort.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen