Frisch und modern aufgemacht

Die Spitze der Kreishandwerkerschaft Reutlingen hat gestern ihr erstes Ausbildungsmagazin "Handwerk - Die Chance für Könner!" vorgestellt. Darin werden 40 Lehrberufe aus der Region präsentiert.

|
Kreishandwerksmeister Dieter Laible (rechts) und Ewald Heinzelmann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Reutlingen, präsentieren stolz das neue Magazin "Handwerk - Die Chance für Könner!".  Foto: 

"Das Handwerk ist nicht mehr so alt und verkrustet wie früher", sagte Kreishandwerksmeister Dieter Laible. Und doch müssen sich Handwerksbetriebe, wenn sie Nachwuchs suchen, mit der Konkurrenz von Industrie und Handel, aber auch anderen Branchen auseinander setzen. Verschärft wird der Konkurrenzkampf um Azubis und Fachkräfte zum einen durch die demografische Entwicklung und zum anderen durch einen anhaltenden Trend zu akademischer Bildung.

Derzeit sei das Handwerk mit der aktuellen Ausbildungssituation in der Region zufrieden, betont Ewald Heinzelmann. Die Zahl der Auszubildenden liege höher als erwartet, so der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. Dennoch sei es wichtig, sich am Ausbildungsmarkt gut zu positionieren.

Um dieses zu erreichen, müsse das Handwerk, so Laible und Heinzelmann, umfassend über seine Ausbildungsberufe informieren. War in den vergangenen Jahren der Schwerpunkt der Ausbildungswerbung auf elektronische Medien gelegt worden, setzt die Kreishandwerkerschaft mit der neuen Broschüre auf ein Printprodukt, in dem allerdings durchgängig auf elektronische Seiten mit weiterführenden Informationen verwiesen wird.

Das Magazin wolle die "Ausbildungsberufe jugendlich" darstellen, setze auf eine erfrischende Aufmachung. Und es soll einen "hochwertigen Eindruck vermitteln", betonen Laible und Heinzelmann. In ihm sind 40 Berufe von A bis Z, aufgeteilt in neun Berufsgruppen, dargestellt - vom Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik bis zum Zimmerer. Allesamt Lehrberufe, die in der Region ausgebildet werden. Daneben gibt es allgemeine Texte zu Themen wie "Erfolgreich bewerben", "Chancen und Perspektiven im Handwerk" und auch weiterführende Internetadressen.

Der Zeitpunkt der Präsentation ist bewusst gewählt: Bei "Handwerk im Zirkuszelt" am 25. und 26. April gibt wieder eine Sonderschau "Ausbildung im Handwerk", bei der rund 20 Innungen ihre Lehrberufe vorstellen. Das Magazin soll hier erstmals im großen Stil der Öffentlichkeit gezeigt werden.

Die Broschüre ist in einer Auflage von 10 000 Stück erschienen und wird an vielen öffentlichen Stellen verteilt, die etwas mit Ausbildung und Jugendlichen zu tun haben - in Schulen, bei der Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer und im Bildungs- und Technologiezentrum. Auch die Betriebe erhalten Ausgaben der Broschüre. Zudem kann es jeder kostenlos auf der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft anfordern.

Info Die in der Broschüre niedergelegten Infos finden sich demnächst auch im Internet unter www.khs-reutlingen.de unter den Stichworten "Ausbildung Handwerk" und "Ausbildungsbroschüre 2015".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Fürs Wetter können wir nichts“

Eine kleine Umfrage unter den Beschickern des Reutlinger Weihnachtsmarktes zeigt: Die Mehrzahl der befragten Händler ist mit dem Geschäft zufrieden. weiter lesen