Feste kämpfen, Feste feiern

"Wer feste kämpft, darf auch Feste feiern": Am Freitagabend ehrte die IG Metall Reutlingen-Tübingen knapp 300 Mitglieder, die teils 70 Jahre dabei sind. Ihnen wurde ein bunter Abend geboten.

|
Eingerahmt von Tanja Silvana Grzesch (links) und Ernst Blinzinger (rechts) wurden am Freitagabend alleine 60 Gewerkschafter geehrt, die seit 60 Jahren Mitglieder der IG Metall sind.  Foto: 

Bevor der Abend allerdings mit einem gemeinsamen Abendessen, Musik und einem Showprogramm ("Duo Chicago") aufwartete, war es am Ersten Bevollmächtigten der IG Metall Reutlingen-Tübingen, Ernst Blinzinger, einige Blicke zurück zu werfen. Anlass dazu gaben 295 Gewerkschaftsmitglieder, die seit mindestens 40 Jahren dabei sind. Den 40. feiern dieses Jahr alleine 146 Mitglieder. 97 "Metaller" sind bereits 50 Jahre aktiv und 60 Mitglieder gar sechs Jahrzehnte. Nimmt man die dazu, die seit 25 Jahren mit von der Partie sind, erhöht sich die Zahl der Jubilare auf 695. Das hätte freilich den Rahmen in der Eninger HAP-Grieshaber-Halle gesprengt, sodass die IG Metall bereits im Sommer eine separate Feier organisierte.

Alle Jubilare zusammen, so rechnete Blinzinger vor, bringen 24 180 Jahre Mitgliedschaft auf die Uhr. Einen besonderen Anteil daran haben Lore Haug und Ludwig Heim. Sie sind seit stolzen 70 Jahren Teil von Gewerkschaften. Nach persönlichen Besuchen, dankte ihnen Blinzinger in Abwesenheit ganz besonders für ihre Treue, hätten sie doch Gewerkschaftsgeschichte auch in schwierigsten Zeiten erlebt und beim Aufbau der IG Metall mitgewirkt. Ihnen, aber auch allen anderen, rief er zu: "Ihr seid das, was die IG Metall ausmacht. Ihr habt das ermöglicht, was wir in all den Jahren gemeinsam erreicht haben." Gestritten worden sei solidarisch für menschenwürdige Arbeit, für Teilhabe an wirtschaftlichen Erfolgen, für sichere Arbeitsplätze und grundsätzlich für mehr gesellschaftliche Gerechtigkeit.

Jeder Einzelne der Jubilare stehe "höchstpersönlich" für die Erfolge der IG Metall und für die Bereitschaft, im Sinne der gewerkschaftlichen Ziele zu verhandeln, "aber auch zu streiten und zu streiken". "Aber", so mahnte Blinzinger, "nichts ist sicher und von Dauer, wenn wir unsere erkämpften Meilensteine nicht gemeinsam verteidigen". Für eine starke, gut organisierte und konsequente Gewerkschaft brauche es daher auch heute Mitstreiter, appellierte er ein Jahr vor dem 125. Geburtstag der Gewerkschaft.

"Jeder weiß, dass unser Weg nicht nur aus Siegen bestand, sondern dass es auch Niederlagen gegeben hat", blickte er vor den versammelten Gewerkschaftern auf zeitgeschichtliche Wegmarken, wie auch gewerkschaftliche Arbeitsfelder der letzten 70 Jahre zurück. Blinzinger hielt aber auch fest: "Es sind nicht die Kämpfe unsere Niederlagen, die wir verlieren, sondern die Kämpfe, die wir gar nicht führen."

Dabei lehre gerade der Blick zurück, "dass wir stets die Kraft gefunden haben weiterzukämpfen". Das treue Engagement und die Erfahrungen der Jubilare, zusammen mit ihrer Zuversicht, ihrer Hoffnung und dem Vertrauen in die Richtigkeit der Sache, bilde das Fundament, auf dem man heute aufbaue.

Blinzinger, der das Amt von seinem Vorgänger Gert Bauer vor knapp einem Jahr übernommen hatte, nutzte den Festabend auch dazu, den Beschäftigen der Verwaltungsstelle nach einem Jahr der Umstrukturierungen für eine "tolle Zusammenarbeit" zu danken. Mit Blinzinger wurde im Dezember auch Tanja Silvana Grzesch als Zweite Bevollmächtigte neu gewählt. Sie bilanzierte am Freitag eine positive Mitgliederwerbung, die knapp 880 Neu-Gewerkschafter erbrachte. Mit ihnen zählt die IG Metall Verwaltungsstelle Reutlingen-Tübingen nun rund 16 000 Mitglieder.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerbesteuer: Einnahmen sprudeln kräftig

Stadtkämmerer Frank Pilz stellt im Finanzausschuss den zweiten Finanzwischenbericht vor. weiter lesen