Faustball auf der Wanne

|

Auf der Wanne regiert am  Sonntag, 17. September, das Faustrecht. Es geht allerdings nicht ums Boxen, sondern um Faustball: Bereits zum 45. Mal  richten die Jedermänner des VfL Pfullingen ihr traditionelles Faustballturnier für Hobbymannschaften aus.  Am Sonntag spielen auf der Pfullinger Wanne neun Mannschaften aus der Region um den Turniersieg. Beginn ist um 10 Uhr, Siegerehrung gegen 16 Uhr. Es wird auf zwei Feldern nach dem Prinzip „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Die Spielfelder werden auf der Hochfläche hergerichtet und machen den besonderen Reiz dieses Turniers aus. 2016 gewannen die Faustballer der DEKRA Reutlingen den von Horst Döpper gestifteten Wanderpokal. Sie wollen ihren Sieg wiederholen. Es werden wieder viele spannende Spiele erwartet. Die Pfullinger Wanne ist jedes Jahr ein bei allen Teilnehmern beliebter Treffpunkt für die ganze Familie, heißt es in der Mitteilung der Veranstalter.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Röhre hält die Experten auf Trab

Die ersten vier Wochen sind geschafft: Schon jetzt rollen Tag für Tag deutlich mehr als 10 000 Fahrzeuge durch den Scheibengipfeltunnel, der sich in jeder Hinsicht betriebsam gibt. weiter lesen