Faschingsbilanz: Hohe Belastung für die Polizei

|

Eine hohe Einsatzbelastung aber keine herausragenden Sachverhalte oder schwere Straftaten verzeichnet das Polizeipräsidium Reutlingen über die Faschingszeit. Insbesondere am Wochenende vor Faschingsdienstag, hatten die Beamten alle Hände voll zu tun. Überwiegend beschränkten sich die Einsätze jedoch auf Ruhestörungen oder Schlichtung kleinerer Streitigkeiten. Allerdings mussten vereinzelt betrunkene Streithähne oder Randalierer in Gewahrsam genommen oder wegen Körperverletzungsdelikten eingeschritten werden.

Ein Unbekannte zündete am Samstag in der gut besuchten Wurmlinger Turnhalle einen Böller, wodurch eine weibliche Besucherin eine Trommelfellverletztung erlitt. Im gleichen Zeitraum wurden die Beamten auf Faschingsveranstaltungen in Esslingen, Plochingen und Kirchheim zu alkoholbedingten Streitigkeiten gerufen, bei denen die Aggressoren teilweise so betrunken waren, dass sie sogar die einschreitenden Polizisten anpöbelten. Die Mehrzahl der Veranstaltungen verlief aber friedlich.

Die angekündigten Verkehrskontrollen dürften manchen davon abgehalten haben, sich alkoholisiert oder unter Drogen ans Steuer zu setzten. Trotzdem musste man 38 Verkehrsteilnehmern (Vorjahr 35) den Führerschein abgeben, weil sie zu tief ins Glas geschaut haben. Hierbei entfielen jeweils 15 auf die Kreise Reutlingen und Esslingen sowie acht auf den Kreis Tübingen. Waren 2014 noch 23 Autofahrer unter Drogeneinfluss am Steuer ertappt worden, sank diese Zahl 2015 auf 19 Fahrer. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Alkohol blieb mit 17 (fünf Verletzten) zum Jahr 2014 mit 14 und ebenfalls fünf Verletzten konstant. Hiervon wurden im Kreis Reutlingen fünf Unfälle mit zwei Verletzten, im Kreis Esslingen neun Unfälle mit zwei Verletzten und im Kreis Tübingen drei Unfälle mit einem Verletzten registriert. Zudem wurden im Kreis Esslingen zwei Verkehrsunfälle erfasst, bei denen die Verursacher unter Drogen standen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Menge offene Fragen

Wie sollen die Mitarbeiter der Stadt zukünftig untergebracht werden? Die CDU-Gemeinderatsfraktion hat jetzt die Prämissen und Schlussfolgerungen eines Gutachtens hinterfragt. weiter lesen