Farbenfrohe Kunst ohne Vorgaben

Sie pulsieren vor Farbe und Natürlichkeit: „Farbenfroh und voller Leben“ ist die Ausstellung des Ateliers Artig in der Citykirche überschrieben.

|
Farbenfroh und voller Leben“ ist die Ausstellung des Ateliers Artig überschrieben, die am Samstag in der Citykirche eröffnet worden ist.  Foto: 

Beeinträchtigungen, aber auch große Stärken, zum Beispiel im emotionalen und künstlerischen Bereich prägen ihr Leben. Und genau das zeichnet auch die insgesamt zwölf Zeichnungen und Bilder dieser Ausstellung aus, die, betont Atelierleiterin Sarah Boger, „keineswegs als Produkte therapeutischer Arbeit zu sehen sind“.

Das Atelier Artig der Bruderhaus-Diakonie Buttenhausen gibt es bereits seit fast 20 Jahren, und es ist ein Ort, an dem Menschen mit unterschiedlichen Handicaps und „einer tiefen inneren Motivation“ freikünstlerisch arbeiten und bei Bedarf Kunstassistenz erhalten.

Insgesamt 25 Kunstschaffende verwirklichen sich in einem großen Atelier, das 1997 ganz klein in einer Wohnküche startete und sich mit den Jahren auf ein ganzes Stockwerk ausbreitete. Zugerechnet werden die Arbeiten der Kategorie „Outsider-Art“, eine inzwischen anerkannte Kunstgattung, die sich neben der zeitgenössischen Mainstream-Kunst zunehmendem öffentlichen Interesses erfreut.

Auch die Citykirche ist an diesem Samstagvormittag gut besucht. Zu sehen sind ganz unterschiedliche Arbeiten: Manche beschäftigen sich mit religiösen und weltanschaulichen Themen („Hippie“ von Werner Ruzicka oder „Jesus am Kreuz“ von Josef Wicker), andere konzentrieren ihre Motive auf Menschen und Tiere (Inge Reuschs „Rotes Pferd“, „Störche“ von Rosi Alt oder „Pinguine“ von Irmgard Lehmann) und wieder andere befassen sich ausschließlich mit abstrakten Farbkompositionen („Ohne Titel“ von Pauline Nisch). Während sich Inge Reusch bei ihrem Werk „Rotes Pferd“ von den Gemälden Franz Marcs inspirieren ließ, gab die mexikanische Künstlerin Frida Kahlo den Anstoß für Helga Kraus‘ Zeichnung mit dem Titel „Heilige“. Gemeinsam ist den zwölf Arbeiten, dass sie alle farbenfroh und voller Leben sind und eine Menge Lebensfreude ausstrahlen.

Atelierleiterin Sarah Boger und Anita Rudorf, eine der Künstlerinnen, führen in die Ausstellung ein und zeigten anhand der Arbeiten auf, wozu Menschen mit einer so genannten Behinderung fähig sind. Einschränkungen, Vorgaben oder Berührungsängste mit Pinsel und Farbe, Fils- und Bleistift oder Ölpastellkreide kennen die Atelier-Künstler nicht, „im Gegenteil“, erzählt Anita Rudorf, „wir malen und zeichnen, was uns gerade gefällt und interessiert. Jeder entwickelt über die Jahre seinen eigenen Stil und hat seine eigenen Themen, die sehr unterschiedlich sind“. Dabei sind Arbeiten entstanden, aus denen die Unbeschwertheit eines Kindes spricht und gleichzeitig auch die Erfahrungswelt eines Erwachsenen widerspiegeln.

Diese Kunst berührt nicht nur durch ihre Echtheit, sie kann auch das Lebensgefühl der Künstlerinnen und Künstler vertiefen, neue Erkenntnisse vermitteln und „helfen, unsere eigene Fantasie zu entdecken“, zitiert Sarah Boger zum Abschluss die Kunsthistorikerin Christa Murken-Altrogge. Musikalisch begleitet wurde die Vernissage am Samstagvormittag von Markus Rühle, der auf dem E-Piano unter anderen „Freude schöner Götterfunken“ zum Besten gab.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung „Farbenfroh und voller Leben“ des Ateliers Artig ist bis 10. September in der Citykirche zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10 bis 17 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerbesteuer: Einnahmen sprudeln kräftig

Stadtkämmerer Frank Pilz stellt im Finanzausschuss den zweiten Finanzwischenbericht vor. weiter lesen