Fahrzeuge: Verdeckte Codes sind sicherer

|

Zum Jahreswechsel ergeben sich bei der Zulassung von Kraftfahrzeugen zwei Änderungen. Die Verfahren werden sicherer, komfortabler und bürgerfreundlicher. Ab Januar werden bei der Zulassung eines Kraftfahrzeugs durch die Kraftfahrzeug-Zulassungsbehörde beim Landratsamt neue Zulassungsbescheinigungen Teil I (Fahrzeugscheine) und Plaketten für die Kfz-Kennzeichen mit verdeckten Sicherheitscodes ausgegeben.

Damit kann im Falle einer späteren Abmeldung des Kraftfahrzeugs der gesamte Vorgang komfortabel von zu Hause aus über ein internetbasiertes Verfahren abgewickelt werden. Voraussetzung hierfür ist ein Personalausweis neuer Art mit freigeschalteter Online-Funktion.

Ebenfalls ab Januar können Fahrzeughalter bei einem Wohnungswechsel über die Landkreisgrenze hinweg selbst entscheiden, ob das seitherige Kfz-Kennzeichen beibehalten werden soll oder ob ein neues Kennzeichen des neuen Landkreises zugeteilt wird. Es besteht jedoch auf jeden Fall die Pflicht, sich bei der neu zuständigen Kfz-Zulassungsbehörde mit der neuen Adresse anzumelden. Die Kraftfahrzeug-Zulassungsbehörde ist im neuen Jahr ab 5. Januar geöffnet.

Info Weitere Infos erhält man über die Info-Telefone der Kfz-Zulassungsbehörde Reutlingen Telefon: (07121) 480 - 2036, - 2050, - 2051 oder im Internet unter www.kreis-reutlingen.de.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hochwasser: „Es darf kein drittes Mal geben“

Ein Jahr nach dem Jahrhundert-Hochwasser sind in Pfullingen noch nicht alle Schäden aufgearbeitet. Bürgermeister Michael Schrenk sieht in  Rückhaltebecken einen wirksamen Schutz. weiter lesen