Erst im Endspiel gescheitert

Die Handballspielerinnen des FSG holten in der Wettkampfklasse III den zweiten Platz im Landesfinale. Das Endspiel indes war eine klare Sache.

|

Die Mädchen mussten sich im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend trainiert" gegen die anderen drei RP-Sieger durchsetzen. Insgesamt acht Mannschaften, jeweils zwei aus den Regierungspräsidiumsbereichen, hatten drei Gruppenspiele zu absolvieren.

Im ersten Spiel gegen das gastgebende Lessing-Gymnasium konnte die Mannschaft von Anfang an ihre Leistung abrufen und gewann deutlich mit 8:4. Auch das zweite Spiel gegen Singen konnte aufgrund einer starken Angriffs- und Abwehrleistung deutlich mit 13:7 gewonnen werden. Das dritte und letzte Vorrundenspiel, das auch über Platz eins und zwei entschied, war gegen das technisch starke Team aus Bühl. Vor allem im Angriff glänzten die Mädchen mit schönen Kombinationen. Dank einer überragenden Torwartleistung konnte das Spiel knapp mit 14:13 gewonnen werden. Das was das Halbfinale.

Im Halbfinale traf man auf das Gymnasium aus Balingen, dem man schon im PR-Finale gegenüberstand. Auch diese Partie konnte man aufgrund einer taktisch cleveren Spielweise in der Abwehr und einem schnellen variantenreichen Angriffsspiel deutlich mit 14:6 Toren für sich entscheiden. Verdient stand die Mannschaft im Endspiel.

Im Endspiel mussten die Pfullingerinnen sich der körperlich klar überlegenen Mannschaft aus Heidelberg geschlagen geben. Mit letzter Kraft konnte man anfangs gut mithalten und führte noch mit drei Toren, aber zunehmende Konzentrationsschwächen führten zu häufigen Ballverlusten und für den Gegner zu leichten Toren. Letztlich verlor man deutlich mit 7:16 Toren.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten die Mädchen neben der Urkunde auch T-Shirts in Empfang nehmen.

Am Erfolg der Handballerinnen des Gymnasiums waren beteiligt: Marie Beddies, Maren Wendehost, Lisa Dollinger, Hannah Glaser, Nicola Hehn, Meike Schmied, Evelyn Wayand, Carolin Hummel und Maike Wohnus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zeichen stehen auf Sturm

Arbeitgeberverband Südwestmetall äußert sich kritisch über die Forderungen der Gewerkschaft IG Metall zu den anstehenden Tarifverhandlungen. weiter lesen