Erfolgreich mittendrin

Am 22. Reutlinger Altstadtlauf der Interessengemeinschaft Laufen (IGL) nahmen aus Bad Urach und von der TSG Reutlingen inklusiv insgesamt 22 Sportler mit Behinderungen die Strecke in Angriff.

|
Mitten im Geschehen: Die Sportler der TSG Reutlingen inklusiv.  Foto: 

Als am Samstag beim Altstadtlauf der Schülerlauf B und der Hauptlauf gestartet wurden, stand der Ideengeber des "Power Race", Dr. Martin Sowa, mittendrin. Der ehrenamtliche Abteilungsleiter der Behindertensport-Abteilung TSG Reutlingen inklusiv und zugleich Referent für Inklusionssport, angesiedelt bei der Geschäftsstelle des Beauftragten Gerd Weimer, betätigte sich als unermüdlicher Motivator und Stimmungsmacher - auch während der Siegerehrung.

Hoch erfreut war er darüber, dass er etliche "seiner" Schützlinge abermals in einen ganz normalen sportlichen Wettkampf integrieren konnte: zum elften Mal insgesamt beim Altstadtlauf. 14 Teilnehmer der TSG Reutlingen inklusiv und acht vom Bad Uracher Johannes-Brenz-Haus beendeten ihren Lauf durch die Bank erfolgreich.

Die Behinderten-Sportler gingen im rund 1,3 Kilometer langen Schülerlauf B und auch über eine 2,48 Kilometer lange Runde des Hauptlaufs an den Start. Für den Betrachter wohltuend mittendrin statt abseits. Mit höchst unterschiedlichen Zeiten liefen sie, von den Zuschauern an der Strecke ganz besonders angefeuert, auf dem Marktplatz über den Zielstrich. Begleitet und betreut hatten sie vier Studierende der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, Fakultät für Sonderpädagogik, zusammen mit ihrem Professor Friedhold Sediuk.

Direkt nach dem Zieleinlauf wurden ihnen die Medaillen um den Hals gehängt. Bei der stimmungsvollen Siegerehrung, wieder mittendrin, erhielten ihre Allerbesten einen Pokal, eine schmucke Urkunde aber bekamen die durchwegs strahlenden Altstadtläufer allesamt ausgehändigt.

Den Zuschauern entlang der Laufstrecke hatten die Sportler mit Handicap unter die Haut gehende Momente beschert. Für TSG Inklusiv-Geschäftsführer Albrecht Tappe war wieder "alles sehr reibungslos verlaufen" und "super, dass die Älteren nicht mit den kleinen Kindern, sondern zusammen mit den Erwachsenen des Hauptlaufs starten durften."

Die Ergebnisse der erfolgreichsten Power-Racer:

Power Race 1, 1,3 Kilometer, Männer: 1. Ulrich Maurer (Bad Urach) 7:52, 2. Edwin Lutz (Bad Urach) 8:37, 3. Raphael Dimmerling (Bad Urach) 9:04, 4. Kevin Bader (TSG Reutlingen inklusiv) 9:07, 5. Axel Weible (TSG) 10:29, 6. Klaus Feldner (Bad Urach) 10:53, 7. Mathias Albrecht (TSG) 12:19, 8. Hans Jäschke (Bad Urach) 13:23 Minuten. Power Race, 1,5 Kilometer,

Frauen: 1. Celina Rilling (TSG Reutlingen inklusiv) 8:21, 2. Sarah Senner (TSG) 10:30, 3. Katja Künschner (Bad Urach) 11:44 Minuten.

Power Race 2, 48 Kilometer, Männer: 1. Daniel Ahlert (TSG Reutlingen inklusiv) 10:57, 2. David Wilk (TSG) 11:24, 3. Gerhard Kühn (Bad Urach) 12:12, 4. Vassilios Mavrodis (TSG) 12:53, 5. Manuel Vollmer (TSG) 13:08, 6. Tino Genoves (TSG) 14:41, 7. Frank Armbruster (TSG) 15:09, 8. Jürgen Schatz (TSG) 15:17, 9. Sotirios Lempidis (TSG) 17:37, 10. Hans-Joachim Schmid (TSG ) 19:51 Minuten. Power Race 2, 2,48 Kilometer.

Frauen: 1. Corinna Pflumm (TSG Reutlingen inklusiv) legte die Strecke in 14:40 Minuten zurück.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Feilschen um die Kreisumlage

Die Haushaltsreden der Kreistags-Fraktionen drehten sich vor allem um die Senkung der Kreisumlage und den Sozialhaushalt. weiter lesen