Energieeffizienz im Fokus

Das Motto "Think Future - Zukunft denken" hat sich nicht geändert, die Schwerpunkte haben sich etwas verschoben: Vom 20. bis 22. Mai ist die CEB - Clean Energy Building mit 180 Ausstellern auf den Fildern.

|
Kommende Woche präsentieren sich über 180 Aussteller auf der CEB, rund 6000 Besucher werden erwartet.  Foto: 

Über 180 Aussteller aus 13 europäischen Ländern präsentieren sich kommende Woche auf der CEB - der inzwischen achten Fachmesse und Kongress für energieeffiziente Gebäude und dezentrale Energieerzeugung in der Landesmesse auf den Fildern. Rund 60 Prozent kommen aus Baden-Württemberg, elf aus dem Kreis Reutlingen.

Die Schwerpunkte haben sich in den vergangenen Jahren verschoben. Ging es bei den ersten Messen um die regenerative Energieerzeugung, ist mittlerweile die zweite Säule der Energiewende, die Energieeffizienz, in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Der rationelle Umgang mit Energie sei ein schnell wachsender wirtschaftlicher, ökologischer und gesellschaftlicher Faktor - ein entscheidendes Kriterium, wenn es um Investitionen geht, sagt Reeco-Geschäftsführer Johann-Georg Röhm.

Das dafür nötige Wissen hält die CEB von Mittwoch bis Freitag kommender Woche bereit. "Wir bieten auf 3000 Quadratmetern und in Fachkongressen und Foren mit über 100 Referenten praxisnahe Impulse für zukunftsfähige Gebäude", sagt Röhm, dessen Gesellschaft die CEB ausrichtet. Der Messeveranstalter erwartet an die 6000 Besucher, darunter 800 Energieberater. Wie Röhm ausführt, hat sich auch die Besucherstruktur gewandelt - weg von den Endverbrauchern hin zu Experten wie Architekten, Energiemanagern, Ingenieuren, Hausverwaltern und Handwerkern.

Nach der Eröffnung durch Röhm am Mittwoch, 20. Mai, 9.30 Uhr, wird Guido Rebstock, Ministerialdirektor im Finanz- und Wirtschaftsministerium des Landes, ein Kurzreferat über "Energieeffizienz als Innovationstreiber für Industrie und Gewerbe in Baden-Württemberg" halten. Im Anschluss ist gegen 10 Uhr ein Energietalk vorgesehen - unter anderem mit Roger Kehle, dem Präsidenten des Gemeindetags Baden-Württemberg, Peter Bresinski, Vorstand der Vereinigung baden-württembergischer kommunaler Wohnungsunternehmen (KOWO), und Wolfgang Ruch, Geschäftsführer des Großabnehmerverbandes Energie Baden-Württemberg. Ein Fachkongress befasst sich mit dem novellierten EWärmeGesetz und dem Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg, ein weiterer Kongress setzt sich mit dem Thema "Smart Control in Industrie- und Gewerbebauten" auseinander, zudem findet erstmals eine Veranstaltung zu "Schimmelpilz - Lösungen im Wohn- und kommunalen Bau" statt. Allein 35 Aussteller präsentieren Energielösungen mit Kraft-Wärme-Kopplung. Und auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Gemeinschaftsstand zum Thema "Virtuelles Kraftwerk Neckar-Alb" mit Vertretern aus der Region.

Info Ausführliche Infos zu Messe und Kongressprogramm gibt's unter www.ceb-expo.de. Die Messe ist am Mittwoch, 20., und Donnerstag, 21. Mai, von 9 bis 17 Uhr, am Freitag, 22. Mai, von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Reeco GmbH

Unternehmen Die Reeco GmbH, CEB-Veranstalter mit Stammsitz in Reutlingen (Unter den Linden 15), ist Teil der Reeco-Gruppe, die Niederlassungen in Salzburg, Warschau, Budapest, Arad (Rumänien) und Novi Sad (Serbien) unterhält. Geleitet wird Reeco von Johann-Georg Röhm, mit an Bord sind seine Töchter Diana Schäfer und Jasna Röhm.

Kongresse/Messen Seit 1997 treffen sich jährlich rund 50 000 Fachleute und über 2000 Aussteller auf neun Fachmessen und 60 Kongressen, die von Reeco europaweit ausgerichtet werden. In diesem Jahr ist eine große Veranstaltung zur Wasserkraft in Salzburg geplant.

Mitarbeiter Reeco beschäftigt rund 35 Mitarbeiter, davon 18 in Reutlingen. 70 Prozent des Umsatzes von rund 2,5 Mio. Euro würden inzwischen mit Messen und Kongressen im Ausland erwirtschaftet, betont Geschäftsführer Röhm.

RAB

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Perspektive für den Leuchtturm

Mit der Zusage, die Arbeit der Reportageschule ab dem Jahr 2018/2019 mit einem Zuschuss von jährlich 150 000 Euro aus dem Weiterbildungsetat dauerhaft zu fördern, „hat unsere Schule eine Perspektive“, freut sich Bausch. weiter lesen