Einblicke in die Arbeit

Am morgigen Sonntag beteiligen sich auch die Pfullinger Einrichtungen und Sammlungen von 14 bis 17 Uhr am 38. Internationalen Museumstag unter dem Motto "MUSEUM.GESELLSCHAFT.ZUKUNFT".

|
Die ehemalige Baumann'sche Mühle beherbergt das Mühlen- und Trachtenmuseum Pfullingen.  Foto: 

Die Pfullinger Museen, bestehend aus dem Mühlen- und Trachtenmuseum in der ehemaligen Baumann'schen Mühle sowie dem Stadtgeschichtlichen Museum im Schlössle, der Schlössles-Scheuer, der multimedialen Ausstellung im Klosterareal, die Neske-Bibliothek und die Villa Louis Laiblin, geben an diesem Tag einen Einblick in die Museumsarbeit der Stadt Pfullingen. Die Museen sind an diesem Tag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Im Trachtenmuseum präsentiert der Schwäbische Albverein dieses Jahr die Ausstellung "Alltagskleidung war das Samtmieder". Führungen durch die Sonderausstellung finden um 14 und 15.30 Uhr statt. Zusätzlich ist das Württembergische Trachtenmuseum Informationszentrum des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Hier werden den Besuchern Informationen über die Geschichte der Trachten im Biosphärengebiet und Umgebung näher erläutert.

Der Geschichtsverein hat im Stadtgeschichtlichen Museum die Ausstellung "Wege aus Krisen und Krieg in Pfullingen", vorbereitet. Laufende Führungen durch die Sonderausstellung werden um 14 und 16 Uhr angeboten.

Die Neske-Bibliothek, Teil der literarischen Gedenkstätten des Landes Baden-Württemberg, und die multimediale Ausstellung im Klosterareal öffnen ihre Pforten in der Zeit von 14 bis 17 Uhr.

In der Villa Louis Laiblin, einer Dokumentationsstätte über die Geschichte und das Wirken der Familie Laiblin, wird um 14 und um 16 Uhr jeweils eine Führung mit dem Thema "Der Schwäbische Mäzen Louis Laiblin und seine Stiftungen" mit Martin Fink angeboten.

Bürgermeister Michael Schrenk lädt im Namen der Stadt alle Interessierten ein, am Internationalen Museumstag die Pfullinger Museen zu besuchen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Perspektive für den Leuchtturm

Mit der Zusage, die Arbeit der Reportageschule ab dem Jahr 2018/2019 mit einem Zuschuss von jährlich 150 000 Euro aus dem Weiterbildungsetat dauerhaft zu fördern, „hat unsere Schule eine Perspektive“, freut sich Bausch. weiter lesen