Ein Isländer kommt nach Reutlingen Jugendwerk begrüßt den ersten Freiwilligen

Das Evangelische Jugendwerk Reutlingen (ejr) begrüßt jetzt seinen ersten Europäischen Freiwilligen. Er kommt aus Laugar im Nordosten Islands.

|

Ísak Már Aðalsteinsson wird von September 2012 bis 6. April 2013 seinen ehrenamtlichen Dienst beim ejr tun, heißt es in einer Mitteilung. Entsandt von der Organisation Lifsmotun in Laugar, kommt er, um die Betreuungsarbeit an der Hauptschule, Methoden der Erlebnispädagogik bei Freizeitaktivitäten kennenzulernen und ebenso die Konfirmandenarbeit.

Sein Wochenplan wird etwa so aussehen: Dienstbesprechung, Vor- und Nachbereitung der Aktivitäten. Beteiligung inklusive Vorbereitungszeit und Besprechungen an Projektgruppen in der Konfirmandenarbeit und Jugendarbeit, Begleitung verschiedener Projekte in der Gerhart-Hauptmann-Schule am Mittwochnachmittag (Ökologie, Spielraumerforschung) Projektvorbereitungen, Bandprobe, Vorbereitung und Planung von Aktivitäten im Erlebnispädagogikteam, das ihn dann auch an die Hauptschule am BZN führt, wo das Team das Kompetenztraining unterstützt.

Die Freiwilligen sollen generell eine aktive Rolle in der Planung und Durchführung ihres Europäischen Freiwilligendienstes (EFD) einnehmen und werden dabei von den Partnerorganisationen unterstützt.

Während des Auslandsaufenthalts sollen die Freiwilligen der Sendeorganisation regelmäßig Rückmeldung geben. Unterstützung erfährt der Freiwillige auch durch ein Ausreiseseminar, ein Startseminar und ein Seminar in der Mitte des Dienstes, um die Zeit im Dienst und fern der Heimat zu reflektieren.

Die Freiwilligen müssen die Hausregeln und die Organisationsstruktur der Aufnahmeorganisation respektieren und sich an die Gesetze des Aufnahmelands halten. Um sich zurecht zu finden, gehört dazu auch die Sprache. Ísak Már wird seine schon vorhandenen Deutschkenntnisse beim Sprachkurs für die Studenten an der Reutlinger Hochschule verbessern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen