Dieses Jahr gehts in die Normandie

|

Im vergangenen Jahr feierten die Mitglieder der Sektion Reutlingen von Euro Jumelage mit ihren Partnern aus Rennes in der Bretagne 40-jähriges Bestehen, heißt es in einer Mitteilung. Der Gedanke der Aussöhnung mit dem Nachbarn sowie der berufliche Austausch sind in den Hintergrund getreten; sie waren damals Triebkraft für das Zusammengehen der beiden Sektionen. Inzwischen treffen sich alle als vertraute Freunde. Das Freundschaftstreffen fand in der Ferienanlage von Post und Telecom in Scheidegg statt. Die Bretonen lernten das Allgäu und sehenswerte Orte der nahen Schweiz mit Bergen, Seen, Schlössern und Klöstern kennen; aber auch wie ein Jodler klingt und wie der Schuhplattler geht. Im Gegenzug werden die Reutlinger in diesem Jahr für eine Woche in der Normandie empfangen und die Hafenstadt Le Havre mit hängenden Gärten und die nähere Umgebung erkunden. Vier Jubilare, seit 40 Jahren Mitglied, wurden vom Vorsitzenden Winfried Lingk mit Urkunde, Anstecknadel und einem Blumenstrauß in den Farben der Trikolore geehrt. Die Neuwahlen betätigten für weitere drei Jahre den Vorstand.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kulturgüter auf vier Rädern erkunden die Region

Wer sich am Sonntagmittag der Achalmstadt näherte, dem fiel die erhöhte Oldtimerdichte auf den Straßen auf. weiter lesen