Dies & das: Kein Lametta

|

Lametta durfte früher an keinem klassischen Weihnachtsbaum fehlen. Es wäre unvorstellbar gewesen. In den ersten Jahren der Nachkriegszeit sammelte man das Staniollametta im Wald. Bomber der Alliierten hatten es tonnenweise abgeworfen, um die Radarsysteme der Flugabwehr zu verwirren und so die eigenen Maschinen zu schützen. Nach Gebrauch gehegt und gepflegt, wurde es noch viele weitere Weihnachten verwendet. Die glitzernden, dünnen Metallstreifen galten als traditioneller Schmuck für den Christbaum. Heute ist Lametta nicht mehr zeitgemäß. Auch weil Blei die Umwelt belastet, ist die Verwendung von Staniollametta stark zurückgegangen. "In den letzten 20 Jahren um 60, 70 Prozent. Lametta ist eine recht altbackene Geschichte", sagen die Christbaumschmuck-Fabrikanten. Ganz ausgerottet ist es allerdings nicht. Festzustellen am Christbaum-Sammelplatz auf dem Kreuzeiche-Parkplatz. Wenn auch nur noch selten, taucht da ein Lametta-Baum auf - sehr zum Ärger der Technischen Betriebsdienste Reutlingen (TBR). Die nämlich weisen alljährlich darauf hin, dass man es aus Gründen des Umweltschutzes tunlichst unterlassen sollte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Blick öffnen für den anderen

Am Montag ist die zentrale Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Woche, an der sich 46 Organisationen, Vereine, Stadt und Kirchen beteiligen. weiter lesen