Dies & das: Hase in Gefahr

|

Die vergangenen Tage war er wieder omnipräsent, der Hase. Als Schoko-, Schmunzel- oder lila Hase in jeder Größe und Qualität zierte er den österlich geschmückten Tisch und das versteckte Osternest - und harrt geduldig des genüsslichen Verzehrs.

Die Lebenswirklichkeit des Hasen (Lepus euopaeus) macht sich dagegen trister aus. Er ist auf der Roten Liste der gefährdeten Tiere Deutschlands als "gefährdet" eingestuft. Vor allem zwei Faktoren machen Meister Lampe zu schaffen: Der Verlust an Lebensraum und die weiter zunehmende Intensivierung der Landwirtschaft, sagt Prof. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz. Das nasskalte Frühjahrswetter mit den jüngsten Schneefällen gefährde den Langohr-Nachwuchs zusätzlich, berichtet sie.

Die Lage der Feldhasen - aber auch die von Rebhuhn und Lerche beispielsweise - ließe sich durch mehr und zusammenhängende Brachflächen in Acker- und Grünlandgebieten verbessern, weiß die Naturschützerin. "Insbesondere der Erhalt und die Entwicklung von störungsarmen Bereichen mit hoher Deckung, wie sie Brachflächen bieten, sind für junge wie für alte Hasen von besonderer Bedeutung."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen