Die Geschichte des "Nikolaus - Bischof von Myra" als Musical

Mit den zwei Aufführungen ihres generationenübergreifenden Musicalprojektes "Nikolaus - Bischof von Myra" am Wochenende begeisterten die Chöre der evangelischen Kirchengemeinde Mittelstadt und Gastsängerinnen und -sänger die Zuschauer in der voll besetzten Martinskirche.

|
Generationenübergreifendes Gewusel auf der Bühne bei Mittelstädter Musical "Nikolaus - Bischof von Myra".  Foto: 

Mit den zwei Aufführungen ihres generationenübergreifenden Musicalprojektes "Nikolaus - Bischof von Myra" am Wochenende begeisterten die Chöre der evangelischen Kirchengemeinde Mittelstadt und Gastsängerinnen und -sänger die Zuschauer in der voll besetzten Martinskirche. Mit dabei Akteure im Alter zwischen drei und 75 Jahren. Eindrucksvoll erzählten sie die Legende vom armen Vater und seinen drei Töchtern, die mit der Hilfe von Nikolaus, dem späteren Bischof von Myra, ihrem Elend entkommen konnten - dem Ursprung des Nikolaustages.

Eine Live-Band sorgte für den musikalischen Rahmen, begleitete die Songs mal rhythmisch und rockig, mal besinnlich und ruhig. Die Bühnencrew sorgte wie gewohnt für ein dezentes und doch äußerst stimmungsvolles Bühnenbild, das lichttechnisch entsprechend in Szene gesetzt wurde.

Beeindruckend war auch das Zusammenwirken des Kinder-, Jugend- und Kirchenchores sowie der Projektsängerinnen und -sänger, die harmonisch aufeinander eingespielt auf der Bühne agierten.

Dies umso mehr, da nur zwei gemeinsame Proben mit allen Beteiligten im Vorfeld möglich waren und die einzelnen Chöre ihre Parts in den jeweiligen Chorproben einstudiert und vorbereitet hatten. "Mache dich auf und werde Licht" - mit dieser Botschaft des Schlussliedes wurden die Zuschauer aufgefordert, die Botschaft des Bischof Nikolaus - seinem Nächsten Gutes zu tun - in die Tat umzusetzen.

Das nach den Aufführungen angebotene Adventsbuffet mit Weihnachtsgebäck, Punsch und Glühwein fand großen Zuspruch bei den Zuschauern und Mitwirkenden, ließ diese noch einige Zeit in der Kirche verweilen und das Musical nachwirken.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Fürs Wetter können wir nichts“

Eine kleine Umfrage unter den Beschickern des Reutlinger Weihnachtsmarktes zeigt: Die Mehrzahl der befragten Händler ist mit dem Geschäft zufrieden. weiter lesen