Der Mohrenkopf heißt jetzt "CHOCOlino"

Was hatte es nicht für einen Sturm im Wasserglas gegeben um die politisch korrekte Benennung der süßen Schokoschaum-Teilchen.

|

Die Tage der namenlosen Schokoschaumküsse sind vorbei. Älteren Genießern sei verziehen, die durften früher ungestraft "Negerkuss" und "Mohrenkopf" sagen und jeder wusste, was gemeint ist, frei von rassistischen Verdächtigungen und kolonialen Anleihen.

Doch der Mensch ist ja lernfähig, sagt schon nicht mehr "Zigeuner-", sondern "Paprika-Schnitzel". Und jetzt eben: "CHOCOlino", der alt bekannte, frisch getaufte, allseits beliebte Schokoschaumkuss. Damit wäre die berühmt-berüchtigte Schokoschaumkuss-Affäre des Jahres 2012 wohl endgültig ad acta gelegt. "CHOCOlino", die luftig-schokoladige Verführung des Ellmendinger Konditormeisters Johannes Becker, wird unter neuem Namen vorgestellt auf dem Schokoladenfestival "chocolART" Anfang Dezember.

Zahlreiche Vorschläge gingen dazu in der Agentur "Tübingen Erleben" ein: Tübinger Schäumle, Bobbele, chocoKUSS, Tübi, Chocolate Bussel und viele mehr. Die zündende Idee hatte Daniela Bauer aus Tübingen: Ihr "CHOCOlino" machte das Rennen und sicherte ihr ein exklusives Vier-Jahreszeiten-Pralinenabo.

Mit Kreativität Köstlichkeiten taufen und dafür mit verführerischen Leckereien allererster Güte belohnt werden - so etwas und viel heiße Luft dazu gibt es halt doch nur in Tübingen, der Metropole des fairen Genusses und Deutschlands Schoko-Hauptstadt von eigenen Gnaden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heiße Sachen in der neuen Röhre

Im Herbst macht der 1,9 Kilometer lange Scheibengipfeltunnel zwischen Sondelfingen im Reutlinger Nordosten und dem Norden Pfullingens auf. Am Samstag rückte die Reutlinger Feuerwehr zu einer Großübung eines Tunnelbrands aus. weiter lesen