Der Himmel über der Alb

Ein Wolf-Haas-Krimi, eine "Honig im Kopf"-DVD - sicher, sowas kommt gut. Doch wir empfehlen hier Geschenke mit regionalem Bezug. Die besten davon haben wir ausgesucht - hier eine weitere Auswahl.

|
Vorherige Inhalte
  • Wer kennt diese herbschöne Alblandschaft? Das Wental mit Wiesen, Wäldern, Wegen und Windrädern, ganz hinten am Horizont. . . 1/4
    Wer kennt diese herbschöne Alblandschaft? Das Wental mit Wiesen, Wäldern, Wegen und Windrädern, ganz hinten am Horizont. . . Foto: 
  •   2/4
      Foto: 
  •   3/4
      Foto: 
  •   4/4
      Foto: 
Nächste Inhalte

Welches mesozoische Jurakalk-Mittelgebirge ist von einem berühmten Dichter mal "die blaue Mauer" genannt worden? Genau, die Schwäbische Alb. Jetzt ist wieder ein neuer Bildband über diese vielbeschriebene Hochebene erschienen: "Spuren lesen auf der Schwäbischen Alb - Eine fotografische Zeitreise mit kulturhistorischen Einblicken".

Der Herausgeber, Raimund Haser aus Leutkirch, ist studierter Betriebswirt, gelernter Wirtschaftsredakteur, aber auch profilierter Reisejournalist. Der Fotograf, Günther Bayerl, gebürtiger Ostälbler aus Aalen, hat in Australien studiert, ist weltweit in Sri Lanka, Bolivien, China und in der Südsee unterwegs, sagt aber gleichzeitig: ". . .ich weiß die Gegend, aus der ich komme, nun mehr denn je zu schätzen".

Es ist - vor dem Hintergrund, dass es bereits zahllose Bücher über die Alb gibt - ein besonderes Buch. Es recycelt nicht die bereits wohl bekannten Klischees, setzt nicht "die immerwährende Romantisierung der Landschaft" fort, wie Bayerl betont. Die Wendung "Spuren lesen" im Titel ist keine leere Phrase, sondern steht für den Grundgedanken dieses aufwendigen, rund 260-seitigen Bild- und Textbands: "die Idee, die komplette Besiedlungsgeschichte verschiedener Kulturen aufzuzeigen, welche auf der Alb gelebt und etwas hinterlassen haben."

So erklärt sich die Gliederung des Buchs, das bei "Felsen und Fossilien", bei "Höhlen und Eiszeitkunst" ansetzt und bei "Militär und Biosphäre", bei "Wassernot und Dampfmaschinen" endet. Die Textbeiträge stammen von kundigen Autoren, darunter Dr. Christiane Schmid-Merkl vom Freilichtmuseum Heuneburg bei Hundersingen, die beiden Hechinger Historiker Dr. Casimir Bumiller und Uwe Oster sowie der Münsinger Journalist Joachim Lenk.

Das Wichtigste: Dieser Band enthält nicht wieder die üblichen Alb-Highlights, nicht wieder die typischen Innenansichten von Klöstern, Burgen und Kirchen. Sondern überwiegend Landschaften. Und eben Spuren. Von Kelten, Römern, Staufern, von heute. Herausgekommen ist ein bildprächtiges Geschichtsbuch - vom Urmeer bis zu den Windrädern heute. Und immer wieder üppige Panorama-Fotos, opulente Lichtbilder, mehr noch: Lichtmalerei sogar. Die "Steinernen Jungfrauen" im Nebel des Eselsburger Tals, die Wimsener Höhle bei Hayingen, das Rusenschloss mit Großer Grotte bei Blaubeuren. Und immer wieder Wiesen, Wälder, Felsen, Täler - meist im klaren Frühmorgen-Licht und in milder Spätnachmittags-Sonne. Ganz neu, druckfrisch: Ein Prachtband zum Schmökern, Blättern, Staunen.

Und wer's mag: Dieter Thomas Kuhn, der bei seinen Tourneen immer wieder neue Zuschauerrekorde aufstellt, hat ein Live-Album mit seiner Band eingespielt, "Im Auftrag der Liebe" - das erste seit 1999, dem Jahr der Abschiedstournee. Jetzt, auf diesem neuen Doppelalbum 2015, sind tatsächlich alle Heuler aus DTKs Tournee und aus der Schlagergeschichte versammelt: von "Sag mir quando" bis zum unvermeidlich-kultigen "Tränen lügen nicht". Von der ursprünglichen Ironie, die Deutschlands singende Fönwelle in diesen Evergreens immer auch verströmte, ist zwar nur noch wenig zu spüren. Doch das Vollkitsch-Outfit des 50-jährigen Tübinger Schnulzen-Meisters mit Brusthaartoupet spricht eine andere Sprache. Egal, die Live-Stimmung mit festzelttauglichen Bläsersätzen und teils fetzigen, teils schluchzverdächtigen Arrangements dürfte selbst Skeptiker mitreißen. Und mit "Das Model" hat DTK ja auch einen alten Kraftwerk-Titel von 1978 im Programm, der ein bisschen raussticht aus dem sonst dominierenden Herz-Schmerz-Repertoire. Die auf CD fixierte Tournee meldete über 100 000 Besucher und Rekorde in Berlin und Stuttgart (jeweils 15 000) - die letzten Konzerte laufen in diesen Tagen. 30 Titel live: Pflicht für alle, die's mögen.

Und noch ein Kuhn: mit Vornamen Dominik. Als Beruf gibt der 46-jährige Reutlinger "Regisseur, Autor und voice actor" an, und diese dritte Tätigkeit nennt er selbst auch mit viel Selbstironie gerne "Synchro-Grasdackel". Wer die gesammelten Dialekt-Subtexte einmal live erleben will, die er schon so berühmten Zeitgenossen wie Barack Obama, Angela Merkel oder John Wayne untergejubelt hat, sollte sich die DVD "Dodokay - Die Welt auf Schwäbisch" zulegen, von der wir drei Exemplare in einem Abomax-Preisrätsel verlosen (siehe Info). 164 Minuten Film- und Musikmaterial, mit Band, ohne Band, backstage, auf dem Weg in die Porsche-Arena und vieles mehr. Wie würde Dodokay sagen? Subbercool!

Tipps bisher im Überblick

· Buch: Helge Thun, Wollte Waldemar wegen Wetter warnen, Klöpfer & Meyer, 20 EUR

· CD: Elvis kam bis Bempflingen, Bernd Kohlhepp, Silberburg-Verlag, 18,90 EUR

· Karten: "Traumfabrik - phantastisches Showtheater", 8. und 9. Januar, jeweils 16 und 20 Uhr, Stadthalle Reutlingen

· Buch: Katharina und Nikola Hild, Schwäbische Küche, Silberburg-Verlag, 24,90 EUR

· CD: Württembergische Philharmonie Reutlingen unter Ola Rudner, Werke von Grieg und Larsson, Antes Edition, 15 EUR, gibt's unter anderem auf www.wuerttembergische-philharmonie.de

· Buch: Herr Lundqvist nimmt den Helm ab, Roman von Jochen Weeber, erschienen im Drey-Verlag, Gutach, 14 EUR

· Spiel: Schwäbische Alb Quiz von Joachim Stallecker, Grupello-Verlag, 11,90 EUR

· Buch: Spuren lesen auf der Schwäbischen Alb, Raimund Haser (Hrg.), Günther Bayerl (Fotos), 34,80 EUR, ISBN 978-3-00-050831-8

· CD: Dieter Thomas Kuhn, Im Auftrag der Liebe, Doppelalbum, 19,99 EUR

· DVD: Dodokay - Die Welt auf Schwäbisch, www.dodokay.com, 19,90 EUR

SWP

Gewinnspiel um Dodokay-DVDs: Abomax-Coupon ausfüllen

Gewinnspiel Wir verlosen drei DVD-Exemplare "Dodokay - Die Welt auf Schwäbisch". Die Preisfrage lautet: Wie heißt Dodokay mit bürgerlichem Namen?

Coupon ausfüllen Im Anzeigenteil dieser Zeitung findet sich heute der Abomax-Coupon. Wer eine DVD gewinnen will, sollte die Preisfrage beantworten und den Coupon ausgefüllt bis Freitag, 11. Dezember, an folgende Adresse schicken oder einwerfen: Reutlinger Nachrichten, Albstraße 4, 72764 Reutlingen. Auch faxen geht: (0 71 21) 9302-46. Aus den richtig beantworteten Einsendungen unserer Leser verlosen wir drei DVDs. Jeder der drei Gewinner erhält eine Dodokay-DVD. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen