Das große Fest zum Advent

|
Rund 65 Stände bieten vom Adventskranz bis zum Weihnachtsgebäck alles, was das Herz begehrt.  Foto: 

Bis Sonntagabend ist zwischen dem Marktplatz und dem Laiblinsplatz wieder Weihnachtsmarkt. Rund 65 Stände bieten in vorweihnachtlicher Atmosphäre vom Adventskranz bis zum Weihnachtsgebäck alles, was das Herz begehrt. Es weihnachtet, noch bevor der Advent begonnen hat. Jedenfalls auf den vielen, dieser Tage eröffneten Weihnachtsmärkten. Der in Pfullingen startet heute, Freitag, 25. November, um 17 Uhr und endet am Sonntag gegen 18 Uhr.

An allen Tagen ist es ein Kinderkarussell auf dem Marktplatz und eine Modelldampfmaschinenvorführung, außerdem sind Alpakas vor dem Paul-Gerhardt-Haus zu sehen. Drinnen gibt es ab heute, 17 Uhr, einen großen Flohmarkt. Stockbrot backen auf dem Passy-Platz die Christlichen Pfadfinder „Royal Rangers“ aus Pfullingen. Und der Nikolaus fährt am Samstag gegen 14.30 Uhr mit der Pferdekutsche vor und hat natürlich zahlreiche Geschenktüten mit dabei.

Eröffnet wird der Markt heute um 17 Uhr durch Bürgermeister Michael Schrenk. Auch der Lebendige Adventskalender der Mentorenwerkstatt wird dann vorgestellt. Dies vor einem Rathaus, dessen Fensterläden wieder „Lebkuchen“ sind und angestrahlt werden. Dazu spielt die Bläserklasse 6b der Wilhelm-Hauff-Realschule, die Frank Hild leitet. Um 19 Uhr beginnt im Chorraum der Martinskirche die Aktion „AdventLich(t) unterwegs“ mit einem Lichterlabyrinth mit Texten und Liedern – auch für besinnliche Stille soll dort abseits des Markttrubels Platz sein. Gegen 22 Uhr endet der erste Abend des Weihnachtsmarkts.

Uhren, Vasen, Stelen, Adventskränze, Schmuck, leckere Plätzchen bei den Schulklassen, Glühwein, Kinderpunsch, Rote, Curry Wurst, Pommes, Wilde Kartoffeln, Kunsthandwerk aus Ecuador, Dekorations- und Bastelartikel finden die Besucher ebenso auf dem Markt, wie Chili con Carne und Baguettes bei der Familienstube. Die Vereine und Kirchen sind ebenfalls engagiert.

Am Samstag beginnt der Markt um die Mittagszeit, und er endet wieder um 22 Uhr. Um 13 Uhr treten Klassen der Schloss-Schule auf. Um 13.45 Uhr folgt weihnachtliche Musik von Norbert Baur (Gitarre) und Marko Späth (Saxofon).

Beim Nikolaus, der um 14.30 vorfährt, gibt es nicht nur reichlich Geschenkpakete, gestiftet vom örtlichen Handel, sondern den Tüten liegen auch Lose bei.  Die Gewinnausgabe ist von 15 bis 16 Uhr im Rathaus II. Ein Schattenspiel veranstalten ab 15 Uhr Kinder ebendort. Ab 17.30 Uhr ist in der Martinskirche „Musik zum Weihnachtsmarkt“ angesagt. Am Sonntag geht der Pfullinger Weihnachtsmarkt weiter ab 12 Uhr, er endet dann aber schon um 18 Uhr. Jürgen Herdin

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden

Die Weihnachtsmärkte in der Region

Am Wochenende ist der erste Advent. Mit diesem öffnen auch die Weihnachtsmärkte in der...

Galerie öffnen
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen