Burzelbach sucht Mitarbeiter

|

Wer zwischen 17 und 28 Jahre ist, Spaß an der Arbeit mit Kindern hat und in den Sommerferien eine spannende Aufgabe und Abwechslung sucht, kann bei der Kinderspielstadt Burzelbach als Mitarbeiter mitmachen. Wie jeden Sommer öffnet die aus Zelten und Bauwagen bestehende Kinderspielstadt während der Sommerferien auf dem Schulgelände des Bildungszentrums Nord ihr großes Tor. Dort finden Freizeiten an folgenden Terminen statt: 30. Juli bis 10. August, 13. bis 24. August und 27. August bis 7. September. Von 8.30 bis 16 Uhr spielen, basteln und werkeln 140 Kinder mit dem Team. Vor allem für die zweite und dritte Freizeit werden noch Leute gesucht. Eine Aufwandsentschädigung bis zu 306 Euro ist für die Mitarbeit möglich. Mehr Infos zu Burzelbach gibt es unter www.burzelbach.de oder beim Amt für Schulen, Jugend und Sport unter Telefon: (07121) 303-2316

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein erster Schritt zur Marke

Die Achalmstadt will in einen Markenbildungsprozess einsteigen. Für 90 000 Euro wird sie dabei von einem Hamburger Unternehmen begleitet. weiter lesen