Bürgermeisterhaus und Scheune saniert

Dritter Pfeiler einer denkmalgerechten Sanierung in Betzingen: Nach Zehntscheuer und Mußmehlstraße 6 war das Ensemble Mühlstraße 15 bis 19 dran, das die Stadt an den Spezialisten Pro Casa verkauft hat - sowohl des einstige Bürgermeisterhaus als auch die benachbarte Scheune.

|
Denkmalgerecht saniert: Das ehemalige Bürgermeisterhaus (links) und die frühere Scheune in der Mühlstraße.  Foto: 

Dritter Pfeiler einer denkmalgerechten Sanierung in Betzingen: Nach Zehntscheuer und Mußmehlstraße 6 war das Ensemble Mühlstraße 15 bis 19 dran, das die Stadt an den Spezialisten Pro Casa verkauft hat - sowohl des einstige Bürgermeisterhaus als auch die benachbarte Scheune. Rund zweieinhalb Jahre, so Geschäftsführer Frank Holzhäuser habe Pro Casa entwickelt und schließlich realisiert, für rund 1,1 Millionen Euro. Die Stadt gab einen Zuschuss von 250 000 Euro. "Wir haben einen guten Partner und ein gutes Ergebnis", freute sich Baubürgermeisterin Ulrike Hotz, die mit dem Bauausschuss vor Ort war, um sich über den Stand der Sanierung informieren zu lassen. Die war nicht einfach, weil, so Holzhäuser, sich das Trippelhaus in einem "recht desolaten Zustand" befand. Jetzt erstrahlt das Ensemble in neuem Glanz. Die Eigentümer der vier Wohneinheiten können bald einziehen, nur eine Wohnung braucht noch etwas Zeit. Die Betzinger Künstlerin Tanja Niederfeld hat sich für ihr Atelier ebenfalls die Mühlstraße ausgesucht - offenbar eine gute Adresse.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Perspektive für den Leuchtturm

Mit der Zusage, die Arbeit der Reportageschule ab dem Jahr 2018/2019 mit einem Zuschuss von jährlich 150 000 Euro aus dem Weiterbildungsetat dauerhaft zu fördern, „hat unsere Schule eine Perspektive“, freut sich Bausch. weiter lesen