Bruder Konrad: Begegnung mit Flüchtlingen

|

"Alles wirkliche Leben ist Begegnung!": Mit diesem Satz bringt der Philosoph Martin Buber zum Ausdruck, dass Begegnungen das ganze Leben bestimmen. Um Begegnungen der ganz eindrücklichen Art geht es auch bei einem Projekt in Pfullingen und Lichtenstein.

So wird ein "Tag der Begegnung" zwischen der Seelsorgeeinheit und den in Lichtenstein untergebrachten Flüchtlingen auf die Beine gestellt. Dieser findet anlässlich des internationalen Tags des Flüchtlings am Sonntag, 18. Januar, im Gemeindehaus Bruder Konrad in Unterhausen statt. Der ökumenische Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr in der Kirche, in den sich auch einige der Flüchtlinge mit einbringen werden. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Mittagessen in Buffetform, bei dem sowohl regionale Küche als auch ausgewählte Spezialitäten aus den Herkunftsländern der Flüchtlinge vertreten sein werden.

Die Ausgabe erfolgt auf Spendenbasis, wobei der Reinerlös den Flüchtlingen zugute kommen wird. Da an diesem Tag das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund stehen soll, schließt sich ein kleiner Programmteil an. Außerdem kommen Trommeln zum Einsatz, und es darf getanzt werden. Kaffee und Kuchen runden den Tag ab.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Großbrand auf Gestüt: Experten suchen Brandursache

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Experten suchen nun nach der Ursache. weiter lesen