Briefmarken-Club als fleißiger Spender

|

Der Erste Vorsitzende des Eninger Briefmarken-Clubs 1974, Horst Wehling, eröffnete die Jahreshauptversammlung, wobei er sich besonders über den guten Besuch freute. Wehling bekleidet dieses Ehrenamt seit 1980 und wurde deshalb kürzlich beim Neujahrsempfang  der Achalmgemeinde in der HAP-Grieshaber-Halle von Bürgermeister Alexander Schweizer für sein außerordentliches und langjähriges ehrenamtliches Engagement mit Urkunde und einem Präsent ausgezeichnet.

2016 bezeichnete der Vorsitzende als ruhiges Jahr. In seinem Bericht und der Rückschau auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres erinnerte er an die Briefmarken-Börse in München, den Landesverbandstag im April in Freiburg, die „Südwest“ mit einer Briefmarken-Ausstellung im Juni in Heidelberg und als Großveranstaltung an die Briefmarken-Börse, die im Oktober in Sindelfingen stattgefunden hatte.

Als Höhepunkt des Vereinsjahrs jedoch bezeichnete Wehling den 36. Großtauschtag mit Briefmarken-Ausstellung und Münzbörse in der HAP-Grieshaber-Halle. Ein Dankeschön für die Unterstützung richtete er hier an die Reutlinger Münzfreunde und auch die Jungen Philatelisten für ihre Mithilfe. Beim Briefmarken-Verkauf und an Spenden sei ein „schöner Betrag“ zusammen gekommen, so dass der Erika-Seeger-Stiftung immerhin 750 Euro überwiesen werden konnten, freute sich der Vorsitzende.

Einen zufriedenstellenden Finanzbericht legte Kassenwartin Christel Drieschner vor. Die Revisoren Hans-Joachim Winter und Hans Winter bescheinigten ihr eine gute und einwandfreie Arbeit.

Zufrieden wurden auch die Berichte des Neuheitenwarts Horst Biermann, des Rundsendeobmanns Kurt Rauscher und des Materialwarts Hermann Sailer zur Kenntnis genommen. Einer einstimmigen Entlastung des gesamten Vorstands stand somit nichts im Wege.

In seiner Vorschau für 2017 erwähnte der EBC-Vorsitzende abschließend in punkto Veranstaltungen natürlich noch besonders den eigenen 37. Großtauschtag  mit Briefmarkenschau und Münzbörse, der am 9. April in der heimischen HAP-Grieshaber-Halle über die Bühne gehen wird. Man hoffe wieder auf eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung, meinte Wehling.

Für die Hilfe, Mitarbeit und Unterstützung dankte er allen Mitgliedern sowie auch der Gemeinde, dem evangelischen Pfarramt und Rainer Schiefelbein.

Für insgesamt 15 Jahre Mitgliedschaft im Briefmarken-Club zeichnete der Vorsitzende dann noch Kurt Müller mit der Nadel in Silber aus.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Großbrand auf Gestüt: Experten suchen Brandursache

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Experten suchen nun nach der Ursache. weiter lesen