Bosch: Zahl der Beschäftigten steigt auf 7600

Der Vorstand des Bosch-Geschäftsbereichs Automotive Electronics hatte beim gestrigen Standortgespräch durchaus Positives zu berichten. Der Geschäftsbereich, der seinen Stammsitz in Reutlingen hat, wird auch in diesem Jahr wieder stärker als der Markt wachsen.

|

Der Vorstand des Bosch-Geschäftsbereichs Automotive Electronics hatte beim gestrigen Standortgespräch durchaus Positives zu berichten. Der Geschäftsbereich, der seinen Stammsitz in Reutlingen hat, wird auch in diesem Jahr wieder stärker als der Markt wachsen. Exakte Zahlen durfte Andreas Fischer, der für kaufmänische Aufgaben verantwortliche Bereichsvorstand, nicht nennen. Konzertweit sei der gesamte Automobilbereich um zehn Prozent um zehn Prozent gewachsen, und Reutlingen liege im Trend. Allein im Jahr 2015 werden rund 180 Millionen Euro vor Ort investiert.

Ebenfalls erfreulich hätten sich die Tochtergesellschaften - die Bosch Sensortec GmbH, die Bosch Connected Devices and Solutions GmbH und die Bosch eBike-Systems - entwickelt, wie Markus Schmidt, der für Vertrieb und Marketing zuständige Bereichsvorstand berichtete. Zwischenzeitlich seien drei von vier Smartphones mit Bosch-Sensoren ausgestattet. Und bei den Antriebseinheiten für E-Bikes ist Bosch zwischenzeitlich Weltmarktführer.

Die gute Auslastung der Werke in diesem Jahr hat dazu geführt, dass Bosch die Zahl der Mitarbeiter um 200 auf 7600 erhöht hat. Zudem gebe es derzeit noch 250 offene Stellen, von denen 160 extern ausgeschrieben seien, sagte Ingrid Peters, Leiterin Personal- und Sozialwesen (ausführlicher Bericht folgt).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Blick öffnen für den anderen

Am Montag ist die zentrale Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Woche, an der sich 46 Organisationen, Vereine, Stadt und Kirchen beteiligen. weiter lesen