Beim Viewing verletzt

|

Ein 16-Jähriger aus Pfullingen, der gemeinsam mit Freunden das EM-Halbfinalspiel in einer Gaststätte am Marktplatz verfolgt hatte, ist am Donnerstagabend kurz nach 23 Uhr am Lindenplatz verletzt worden.

Zeugenangaben zufolge soll ein Unbekannter dem Jugendlichen eine Flasche ins Gesicht geworfen haben, wodurch dieser Verletzungen erlitt, die in einem Krankenhaus behandelt wurden. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, inwieweit die Körperverletzung mit einem vorangegangen Streit während des Public Viewings zusammenhängen könnte. Der Disput mit zwei Männern und einer Frau hatte sich dort ergeben, weil der Geschädigte und seine Freunde bei den von der französischen Mannschaft erzielten Toren gejubelt hatten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen