Beim Hausabriss gehts auch ohne das übliche Abholzen

|

Dass man im Zuge einer Baumaßnahme nicht auch vorhandenes Grün gleich entfernen muss, zeigt sich derzeit in der Bodelschwinghstraße. Ein altes Zweifamilienhaus, das vor Jahren in den Besitz eines Bewohners der gegenüber liegenden Gartenwohnanlage im Hohbuch übergegangen ist, wird von einem Reutlinger Tiefbauunternehmen abgerissen. Nicht ohne dem Wunsch des Bauherren zu entsprechen, der so viele Bäume und Sträucher wie möglich stehen lassen möchte. Nicht zuletzt auch deshalb, weil er den Wert von Gehölzen für die Natur und Umwelt nicht erst jetzt erkannt hat - einfach beispielhaft für etliche seiner Nachbarn. Foto: Dietmar Czapalla

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

CDU will Videoüberwachung am ZOB

CDU-Gemeinderatsfraktion und Stadtverband haben jetzt einen Maßnahmenkatalog für mehr Sicherheit in der Innenstadt vorgelegt. weiter lesen