Begegnungen bei Nadel und Faden

|

Der Verein Nähcafé-International in der Unteren Gerberstraße 9 lädt Menschen aller Nationalitäten zur multikulturellen Begegnung ein. Wenn der Reißverschluss klemmt, das Kleid zu lang ist oder was ganz Neues entstehen soll, bekommen Besucher des Nähcafés-International Hilfe und Anregungen. Mitarbeiterinnen, die im Umgang mit Stoff, Faden und Schere erfahren sind, helfen gerne weiter und erklären den Umgang mit der Nähmaschine. Für Interessierte gibt es die Möglichkeit, einen Nähmaschinen-Führerschein zu erwerben. In den Ferien werden für Kinder und Jugendliche Nähkurse angeboten. Wer nur Kaffee trinken möchte, kommt dort mit anderen Leuten in Kontakt und kann sich bei Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen austauschen und wohlfühlen. Die Öffnungszeiten sind: Dienstag 14.30 bis 18 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 14 bis 18 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Durch den Berg ans Ziel

Kurz vor der Öffnung des Scheibengipfeltunnels am Samstag blickt Bauleiter Norbert Heinzelmann auf die vergangenen acht Jahre zurück. weiter lesen