Bäder-Karten werden jetzt umgestellt

|

Die angekündigte Umstellung der Reutlinger Bäder auf moderne, mit Chip versehene Eintrittskarten beginnt am Montag, 17. März. Die Kassenautomaten im Achalmbad werden zuerst auf die neue Technik umgestellt, es folgen die Hallenbäder in Betzingen und Orschel-Hagen.

Für die Dauer der Umstellung ist die Bezahlung mit Punktekarten nicht möglich, daher werden in den Bädern von Montag, 17., bis Donnerstag, 20. März, manuelle Kassen aufgestellt, an denen dann vergünstigte Eintrittspreise bar bezahlt werden müssen: Erwachsene drei Euro, Jugendliche bis 17 Jahre 1,50 Euro, Schüler, Studenten und Behinderte je 2,20 Euro, Sauna elf Euro.

Wenn die Arbeiten planmäßig verlaufen, wird das neue System am Freitag, 21. März, in Betrieb gehen. Der Zutritt zu allen Reutlinger Bädern ist dann nur noch mit den neuen Eintrittskarten möglich.

Die Kasse im Achalmbad wird für eine Übergangsphase über die normalen Öffnungszeiten hinaus besetzt sein, damit die alten Magnetstreifen-Karten in neue Chip-Karten umgetauscht werden können. Gültigkeit und Anzahl der Punkte auf der Karte bleiben unverändert.

Auch die Kassenautomaten des Wellenfreibads Markwasen werden umgestellt. Bereits gekaufte Freibadkarten können ab 24. März im Achalmbad oder während der Freibadsaison an den Freibadkassen kostenlos umgetauscht werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Perspektive für den Leuchtturm

Mit der Zusage, die Arbeit der Reportageschule ab dem Jahr 2018/2019 mit einem Zuschuss von jährlich 150 000 Euro aus dem Weiterbildungsetat dauerhaft zu fördern, „hat unsere Schule eine Perspektive“, freut sich Bausch. weiter lesen