B 297: Strecke nach Mittelstadt voll gesperrt

Nach der Fertigstellung der Sanierungsarbeiten an der B 297 bis zur Bachstraße beginnt am Mittwoch, 5. August der vierte und letzte Abschnitt der Straßeninstandsetzungsmaßnahme im Zuge der B 297 bei Pliezhausen.

|

Nach der Fertigstellung der Sanierungsarbeiten an der B 297 bis zur Bachstraße beginnt am Mittwoch, 5. August der vierte und letzte Abschnitt der Straßeninstandsetzungsmaßnahme im Zuge der B 297 bei Pliezhausen. Für die Sanierung des Abschnitts zwischen der Einmündung Bachstraße (K 6756) und der Einmündung nach Mittelstadt (L 374) ist eine Vollsperrung notwendig. Die talseitige Fahrbahnseite wird komplett, einschließlich Gehweg und Randsteinsatz, erneuert. Zur Sicherheit werden hinter dem neuen Gehweg Schutzplanken montiert.

Eine Durchfahrt in Richtung Neckartenzlingen ist nun nicht mehr möglich. Pliezhausen dagegen kann wieder über die Bachstraße aus Richtung Tübingen angefahren werden. Die Signalanlage an der Alten Steige wird abgebaut.

Der Verkehr wird bis zur Sperrung der B 297 in Neckartenzlingen weiterhin über Rommelsbach, Rübgarten und Mittelstadt in beiden Richtungen umgeleitet. Ab der Sperrung in Neckartenzlingen erfolgt der überörtliche Verkehr über Rommelsbach zur B 312 bei Metzingen. Die Fertigstellung des Gesamtprojekts ist bis Ende August geplant.

Die Kosten für die kompletten Sanierungsarbeiten betragen zirka 940 000 Euro, wovon der Bund gut 800 0000 Euro und die Gemeinde Pliezhausen 140 000 Euro tragen.

Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Röhre hält die Experten auf Trab

Die ersten vier Wochen sind geschafft: Schon jetzt rollen Tag für Tag deutlich mehr als 10 000 Fahrzeuge durch den Scheibengipfeltunnel, der sich in jeder Hinsicht betriebsam gibt. weiter lesen