Azubis mit Infos aus erster Hand

Tipps zur Berufswahl direkt von Azubis? Die gibt's im "IHK-Eltern-Café". Die neue Veranstaltungsreihe ging vor kurzem in die zweite Runde. Wieder mit dabei: Azubis aus genau fünf verschiedenen Berufen.

|
Selbstsicher stellt Hannah Weis von der Evangelischen Fachschule für Sozialwesen in der Sophienpflege Tübingen ihren Beruf vor.  Foto: 

Wer kennt schon den Beruf des "Holzbearbeitungsmechanikers"? Wer weiß, wie der Alltag einer Hotelfachfrau genau aussieht? Welche Stationen durchläuft eigentlich ein Sozialversicherungsfachangestellter während der Ausbildung? Passende Antworten finden interessierte Mütter, Väter und Jugendliche im neuen IHK-Eltern-Café.

Das Besondere dabei: Hier treten ausschließlich Auszubildende auf. Sie stellen nicht nur die Inhalte und Anforderungen in ihrem Beruf vor, sondern erklären auch, was sie dabei gerne mögen und was nicht.

"Das Eltern-Café ist ein Ort der Begegnung", betont Ida Willumeit, Leiterin Kinder-Jugend-Wissen bei der IHK Reutlingen, "unsere Gäste kommen mit Azubis und Ausbildern ins Gespräch, und das in möglichst lockerer Atmosphäre bei Kaffee und Tee."

Azubis, die im Eltern-Café auftreten, beteiligen sich an der landesweiten Kampagne "Ausbildungsbotschafter". Üblicher Einsatzort ist in der Regel das Klassenzimmer. Als waschechte Ausbildungsbotschafter besuchen sie Schulklassen und berichten Jugendlichen von ihren Ausbildungsberufen. "Mit der Veranstaltungsreihe Eltern-Café wollen wir gezielt auch Mütter und Väter erreichen und über die Vorteile einer betrieblichen Ausbildung informieren", erläutert Ida Willumeit.

Hintergrund ist ein zunehmender Trend zu Studium und akademischer Ausbildung, der inzwischen über 50 Prozent eines Jahrgangs in die Hörsäle lockt. "Nach unserem Eindruck unterschätzen viele Eltern die beruflichen Chancen, die eine klassische Lehre heute bietet." Das Eltern-Café bietet dazu das passende Informationsangebot. "Viele unserer Gäste sind überrascht, wie selbstbewusst und offen die Azubis auftreten. Das wirkt oft stärker als lange Erklärungen", weiß Willumeit.

Das IHK-Eltern-Café ging bereits im Oktober an den Start und soll künftig dreimal pro Schuljahr stattfinden. Auf dem Programm stehen jeweils wechselnde Berufe. Bei der aktuellen Runde stellten Azubis die Berufe Zimmerer, Holzbearbeitungsmechaniker, Sozialversicherungsfachangestellter, Hotelfachfrau/-mann und Erzieher vor. Präsentiert haben diese Berufe Saif Arsalan, Moritz Henz, Lutz Steffen, Katja Renner und Hannah Weis.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kletterer tödlich verunglückt

Ein 55-jähriger Kletterer ist am Montagnachmittag am Wiesfels beim Glemser Roßfeld abgestürzt und dabei tödlich verletzt worden. weiter lesen