Ausverkauft am lauen Sommerabend

Schon der Auftakt des Open-Air-Kinos am Dienstagabend war ausverkauft - angesichts des lauen Sommerabends auch kaum verwunderlich.

|

Schon der Auftakt des Open-Air-Kinos am Dienstagabend war ausverkauft - angesichts des lauen Sommerabends auch kaum verwunderlich. Während die Cineasten im mittelalterlichen Spitalhof dicht an dicht saßen, amüsierten sie sich nicht nur mit den Protagonisten der französischen Komödie "Und wenn wir alle zusammenziehen?". Unter freiem Himmel kam mit Popcorn, Gummibärchen und Brause zudem echte Kino-Atmosphäre auf. Weil der Auftakt schon so gelungen war und die Macher, Klaus Kupke vom Amt für Schulen, Jugend und Sport, sowie Gerhard Steinhilber als früherer Betreiber der Kinos Bundeshalle und Kali, erneut tief in die Filmkiste gegriffen haben, warten bis zum Sonntag, 26. August, noch weitere Leckerbissen auf die Kino-Liebhaber. Neben Komödien, Dramen und Polit-Satiren steht heute Abend ein echter Klassiker auf dem Programm: Gezeigt wird Ernst Lubitschs Nazi-Satire "Sein oder Nichtsein".

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kulturgüter auf vier Rädern erkunden die Region

Wer sich am Sonntagmittag der Achalmstadt näherte, dem fiel die erhöhte Oldtimerdichte auf den Straßen auf. weiter lesen