Aushängeschild der Stadt

Die Hauptversammlung des 1. Rad- und Motorsportclubs (RMC) war neben sportlichen Erfolgen und umfangreichen Vorhaben für das laufende Jahr von turnusgemäßen Wahlen und Ehrungen geprägt.

|

In seinem Bericht ließ Vorsitzender Michael Saur bei der Hauptversammlung die Veranstaltungen des Jahres 2013 Revue passieren. Hochkarätiger Motorsport und Radball waren ebenso dabei wie eine Großveranstaltung der Mountainbiker im Bike-Park des RMC. Zu absoluten Höhepunkten des Jahres sollten das 51. Internationale ADAC Motocross mit MX Masters, MX Youngster-Cup und Freestyle-Show, das 19. Reutlinger ADAC Baden-Württemberg-Jugendmotocross, das 4-Cross Mountainbike-Rennen und der ADAC MX Motocross-Jugend Bundesendlauf im Oktober werden.

"Bei nahezu allen Veranstaltungen, die wir durchgeführt haben, waren wir entweder vom Regen oder von der Hitze gebeutelt. Der Bundesendlauf Jugend musste sogar kurzfristig abgesagt werden. Das hat es in der kompletten Motocross-Geschichte des 1. RMC meines Wissens noch nie gegeben. Bei allen Veranstaltungen standen wir kurz vor einer Katastrophe, das Ergebnis war relativ verheerend. Wenigstens das Mountainbike-Rennen war ein voller Erfolg", berichtete der RMC-Vorsitzende im Rückblick. Und weiter: "Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Gönner konnten wir den Schaden jedoch übersichtlich halten."

Derzeit stehe der Verein mit seinen aktuell 975 Mitgliedern als einer der größten in Stadt und Kreis und größter Ortsclub im ADAC Baden-Württemberg gesund da und sei gut organisiert. Das setzt aber voraus, dass sich der eine oder die andere, auch in Gremien des Vereins und bei der Durchführung von Veranstaltungen oder in der Administration engagiert. "Hier stehen wir immer vor Herausforderungen", ließ Saur die gekommenen 86 Vereinsmitglieder wissen. "Dieses Jahr sieht die Situation nochmals erfreulich aus, so dass wir fast alle Positionen besetzen können." Sein Dank galt allen, die den RMC "mit Leben erfüllen" und das Vereinsleben möglich machen. Der im Hintergrund agierenden Mitarbeitern, Webmasterin Claudia Seeger sowie dem Vereinsverwalter Hansotto Saur dankte er für seine "großartige Leistung". Nicht zuletzt verteilte Vorsitzender Saur auch "großes Lob und ein großes Dankeschön in Richtung der Stadt. Da dürfen wir uns froh und glücklich schätzen".

Sein besonderer Dank galt aber auch Clubhaus-Pächterin Sabine Hofer mit Team sowie der Verwaltung der Lohmühle durch Werner Mann und Ernst Henle. Und auch den "unermüdlichen Rackern Dieter Göbel - ihm kann ich gar nicht genug danken - sowie Manfred Krauß mit ihren Rentnern und allem, was sich nicht schnell genug retten kann". Den Bericht des verhinderten Abteilungsleiters Motorsport, Michael Garhammer, verlas Michael Saur sowohl im Rückblick als auch vorausschauend.

Hochkarätiger Rennsport steht auch in der Outdoorsaison 2014 bevor: Den Anfang macht das 4-Cross Rennen Mountainbike zum Süddeutschen Cup im Rennpark des 1. RMC am 26./27. April. Das 52. Reutlinger ADAC Motocross mit Deutscher Meisterschaft Seitenwagen und Quad, MX2 (125/250) und 2-Takt Cup folgt am 31. Mai/1. Juni. Der ADAC BW-Cup Motocross Jugend geht am 19. Juli auf der in Deutschland einzigartigen Motor- und Radsportanlage im Sportpark über die Bühne.

Positives berichteten auch Abteilungsleiter Volker Wischett (Radsport), Frank Fauser (Jugend-Motorsport), Julian Glöckle (Mountainbike) und Schatzmeister Martin Schnitzler, für den SEPA "ein ganz spannendes Thema" war. Die dazu notwendigen vier Beschlüsse wurden von der Versammlung einstimmig gefasst. Außer Lob gab Kassenprüfer Peter Trews dem Verein nur ein paar Empfehlungen mit auf den weiteren Weg.

Bei den anstehenden Wahlen gab es nichts Überraschendes: Erster Vorsitzender bleibt Michael Saur, stellvertretende Schatzmeisterin Meta Koppo und Volker Wischett als Abteilungsleiter Radsport ebenso wie die Beisitzer Motorsport und Jugendleiter Motorsport, Frank Fauser. Die fünf ADAC-Delegierten Meta Koppo, Michael Garhammer, Werner Mann, Eugen Saur und Klaus Schrewe stellten sich samt ihren Ersatzdelegierten für zwei weitere Jahre zur Verfügung. Michael Saur ist als Vorstandsrat des ADAC ebenfalls stimmberechtigt.

20 Mitglieder, die 50 beziehungsweise 40 Jahre im Verein sind, galt es, soweit sie anwesend waren, mit Urkunde und Geschenk zu ehren. Vom ADAC wurden Thomas Stapel und Thomas Wolf "für Mitarbeit und Verdienste im Verein" mit der Eduard-Kroth-Medaille in Bronze ausgezeichnet. Ein "Präsent für treue Mitarbeiter" gab es übrigens für nahezu alle zur Versammlung gekommenen Mitglieder.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Blüten aus dem Darknet

Drei junge Leute mussten sich gestern wegen gemeinschaftlicher gewerbsmäßiger Geldfälschung vor dem Amtsgericht verantworten. weiter lesen