Auf den Hund gekommen

Seit 1966 bilden hier Hund und Mensch eine perfekte Einheit: Der Verein für Gebrauchshundesport in Betzingen feierte sein 50-jähriges Bestehen.

|
Wenn Frauchen und Hund  eine Einheit bilden, dann klappt’s auch im Parcours.  Foto: 

„Hier her, Chino! Da geht‘s lang! Chino, Tunnel!“. Die Kommunikation des Hundeführers mit seinem Hund konzentriert sich bei diesem Turnier-Wettkampf auf kurze Anweisungen, während er den Vierbeiner mit ausladender Körpersprache und kompromisslosen Handzeichen durch den Parcours führt. Er im Laufschritt voraus der Hund mit flinken Beinen und aufgeregtem Gebell hinterher.

Vor kurzem rannten, sprangen und kämpften rund 150 Teilnehmer mit ihren Hunden um den 22. Schwabenland Agility-Cup, der einmal im Jahr auf dem Gelände rund um das Vereinsheim Dogmania zwischen Betzingen und Ohmenhausen ausgetragen wird. Die Tiere und ihre Halter kommen aus ganz Deutschland und der Schweiz und haben sich intensiv auf diese Meisterschaften vorbereitet. Um am Turnier teilzunehmen, müssen die Hunde eine Begleithundeprüfung des DVG-Verbands abgelegt haben. Ist diese Voraussetzung erfüllt, werden die Tiere in unterschiedliche Leistungsklassen und den Größen „Small“, „Medium“ und „Large“ aufgeteilt.

Der Parcours ist mit Hindernissen wie Hürden, Stege, Wand, Tunnel, Wippe, Reifen und Mauer ausgestattet. In diversen Schwierigkeitsgraden müssen die Hunde beweisen, wie geschickt, schnell und wendig sie sind. Der kleinste Fehler – etwa ein Hindernis auslassen oder eine Abkürzung zum vorgegebenen Weg wählen – führt zur Disqualifikation. Die Summe aus Zeit und Fehlern bestimmt die Platzierung. Gerade bei der Hundesportart Agility sind Schnelligkeit, Gehorsam, aber auch Disziplin und blindes Verständnis zwischen Mensch und Tier gefragt: „Wir waren eine der ersten Vereine, die in Süddeutschland Agility angeboten haben“, erzählt Uta Reichenbach, die seit Februar Erste Vorsitzende des Vereins für Schutz- und Gebrauchshundesport (VSGH) ist.

Seit 50 Jahren gibt es den Hundesportverein in Betzingen, der inzwischen 275 Mitglieder zählt und mehrere Wettkämpfe im Jahr austrägt. In den vergangenen beiden Jahren gewannen sogar zwei Mitglieder des Vereins einen Weltmeistertitel: Paul Hirning wurde vor knapp zwei Jahren Weltmeister in der Hundesportart Agility, und vor einem Jahr gab es einen weiteren Titel für den Verein. Etwa 30 Trainer kümmern sich darum, dass Hunde durch positive Verstärkung Benimmregeln und ein gewisses Maß an Disziplin lernen: „Im Grunde werden die Hundehalter in unterschiedlichen Kursen geschult, wie sie mit ihrem Hund umgehen müssen“, erklärt Uta Reichenbach die Ausbildung der Hunde.

Während in den 60er- und 70er-Jahren der „Schutzhundesport“ im Mittelpunkt des Hundesportvereins stand, geht es heute mehr um die Ausbildung. Zudem melden immer mehr Mitglieder ihre Hunde zu den Agility- oder Obedience-Wettkämpfen an: „Wir haben jedes Jahr enorme Zuwächse bei Agility“, bestätigt Reichenbach die Entwicklung bei der aus England stammenden Hundesportart, die mit dem Springreiten im Pferdesport vergleichbar ist. Aber auch, wer mit seinem Hund nicht an Wettkämpfen teilnehmen will, ist willkommen. Es gehe vor allem darum, die Kommunikation zwischen Mensch und Hund zu verbessern. Dazu gehöre auch „wie bei einem Kind, dem Hund Grenzen zu setzen und gleichzeitig genügend Freiraum zu lassen“, erläutert Uta Reichenbach.

Und was sagt das älteste Vereinsmitglied zur Entwicklung des Vereins? Hannelore Krohmke aus Wannweil ist seit über 35 Jahren dabei und gehört schon fast zum Inventar: „Das Niveau der Ausbildung ist höher geworden“, meint die freundliche Dame, „trotzdem sind wir noch immer wie eine große Familie“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

 „Mogli“ hilft den Pädagogen

Sechs weitere Projekte im laufenden Jahr unterstützt das Spendenparlament mit insgesamt 12 885 Euro. weiter lesen