Amann: SSV in guter Position

Bei der Mitgliederversammlung des SSV Reutlingen gab es erfreuliche Zahlen und Berichte. Schwimmen und Boxen sind die größten Abteilungen.

|

Beim American Football hat der SSV zwar einen Zuwachs um 50 Prozent, aber insgesamt ist die Mitliederzahl leicht rückläufig. Mit dem Fußballverein - es existiert eine Doppel-Mitgliedschaft - hat der SSV 1400 Mitglieder, ist der drittgrößte Verein der Stadt. In diesem Jahr, so Präsident Dr. Karsten Amann feiert man seinen 110. Geburtstag.

An Pfingsten wird das Jubiläum bei einem Benefizspiel gefeiert. Die American Footballer werden sich vor dem Spiel der Aufstiegsmannschaft von 2000 kurz präsentieren. Bei den Finanzen sieht es gut aus, es gab einen Überschuss von knapp 10 000 Euro. Somit wurde zum vierten Mal in Folge ein Plus erarbeitet. Finanzchef Manfred Aichele: "So macht es einfach Spaß."

Amann sieht eine erfreuliche Entwicklung, man müsse aber bei der Entwicklung neuer Angebotsformen am Ball bleiben, um neue Mitglieder zu gewinnen. Das ist das Hauptziel. Beim Schwimmen hat die Herren-Mannschaft am Aufstieg in die erste Liga geschnuppert. Die Damen- und Herren-Mannschaft haben sich im Verbund mit der SSG Reutlingen/Tübingen in der zweiten Liga gehalten. Beim Anfängerschwimmen hat man eine hohe Nachfrage, 300 Anfragen konnten nicht bedient werden, weil die Trainingsmöglichkeiten in den Hallenbädern eingeschränkt sind. Am 18./ 19. Juli wird im Freibad die württembergische Meisterschaft ausgetragen. Die Boxabteilung ist der viertgrößte Boxverein in Württemberg, man hat bei den Mädchen und Frauen einen guten Zulauf. Thomas Floten dankte der Stadt für das Entgegenkommen bei den Trainingsmöglichkeiten.

Im Freizeitsport ist der SSV aktiv bei der Integratiom von Flüchtlingen, hat eine Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Bastille. Ziel ist die Entwicklung neuer Angebote. Die sportlichen Erfolge bei der Tischtennis-Abteilung können sich sehen lassen, die erste Herren-Mannschaft hält sich gut in der Verbandsliga. Das Poblem ist die Situation in der Kalbfell-Halle. Seit drei Jahren ist sie wegen Sanierungsmaßnahmen mehrere Monate geschlossen, dadurch erlitt man eine Verlust an jungen Mitgliedern. Nach Ostern wird der SSV in Kooperation mit dem Friedrich-List-Gymnasium eine TT- AG machen. Im Behindertensport wurde man deutscher Vizemeister und württembergischer Meister in der Halle im Faustball.

Dank der guten Zusammenarbeit mit dem SV Degerschlacht hat man nun in dem nördlichen Reutlinger Stadtteil auf dem Sportplatz Trainingsmöglichkeiten und möchte im kommenden Jahr im Spielbetrieb mitmischen. Dazu benötigt man eine festgelegte Anzahl an Spielern. Insofern sieht Präsident Amann -es gab keine Neuwahlen - den SSV in einer guten Position, es gehe aufwärts, die Zukunft werde in Angriff genommen mit dem Ziel, neue Angebote einzurichten, um mehr Mitglieder zu bekommen. Es gab neue Mitglieder des Ehrenrats, die alle einstimmig gewählt wurden: Thomas Floten (Boxen), Hans-Jürgen Minke (Behindertensport) und Boris Schlander (Schwimmen).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Unterwegs in ein neues ÖPNV-Zeitalter

Der Gemeinderat hat gestern Abend mit großer Mehrheit den Grundsatzbeschluss für ein neues Stadtbuskonzept gefasst. Die Umsetzung soll im zweiten Halbjahr 2019 starten. weiter lesen